Zum Inhalt

Kategorie: Musik

Die Musik hat einen großen Platz in meinem Leben. Musik-Reviews, Vorschauen und Konzertberichte werden hier abgelegt.

Album Review: Kaleida – Tear the Roots

am 15.09.2017 über Lex Records veröffentlicht

Albumcover: Kaleida – Tear the Roots

Mit ihrem beeindruckenden Cover zu „99 Luftballons“ von Nena, für den Film Atomic Blonde, hat mich das Deutsch-britische-Elektro-Pop-Duo Kaleida, bestehend aus Christina Wood und Cicely Goulder, direkt in ihren Bann gezogen. Nach dem Film habe ich mich durch ihre bisherigen Stücke gehört und mit Freuden festgestellt, dass baldig das Debut-Album Tear the Roots erscheint. Neben genanntem Cover finden sich 10 weitere Songs in englischer Sprache auf dem Album. Ich durfte schon vorab reinhören und bin echt fasziniert vom dem Werk, das in der heutigen Electro-Pop-Welt sehr erfrischend wirkt.

Weiterlesen Album Review: Kaleida – Tear the Roots

Release Radar 09/17 #11 mit The National, Madeline Juno, Odesza und Cro

Das Wetter im Norden wird immer schlechter und schlechter. Nach einem bescheidenen Sommer klopft bereits der Herbst an die Türen. Wie gut, dass die musikalischen Veröffentlichungen eine andere Richtung nehmen. Der September ist wirklich sehr stark und prominent besetzt und ich möchte euch wieder ein paar meiner Highlights vorstellen. Leider komme ich momentan echt nicht hinterher und ich habe bereits ein paar Alben auf der Strecke liegen lassen. Trotzdem könnten euch neue Alben von The National, Cro, Madeline Juno und ODESZA entzücken, euer Herz erwärmen und eure Laune erheblich verbessern.

Weiterlesen Release Radar 09/17 #11 mit The National, Madeline Juno, Odesza und Cro

Danke, Casper! #catchcasper3 in Hamburg

Da war er also endlich: Der Tag an dem ich meinen liebsten Musiker wieder live hören und im Nachhinein sogar treffen durfte. Ich bin so unendlich dankbar für diesen Abend, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Das Konzert war mal wieder auf Weltklasse-Niveau. So viel Energie wie Casper (Benjamin Griffey) auf die Bühne transportiert, bekommt man nicht so häufig. Die kleine Konzertreihe lief unter dem Namen #catchcasper3. Wie bei den vorherigen Teilen dieser Umsonst(!)-Konzerte, gab es keine Karten zu kaufen, sondern ausschließlich zu gewinnen. Ein Großteil der Karten wurde zufällig an Krasserstoff-Besteller gegeben, der Rest entweder im Radio verlost oder am jeweiligen Tag für die schnellsten am Veranstaltungsort vergeben. Zu hören gab es dann fast alle neuen Songs von Caspers Lang Lebe der Tod (bis auf „Deborah“) plus eine kleine Zugabe.

Weiterlesen Danke, Casper! #catchcasper3 in Hamburg

Album-Review: Lang lebe Casper!

am 01.09.2017 über Columbia Records / Sony Music veröffentlicht

Ein verdammtes Jahr länger als geplant, musste man warten, um in den Genuss des neuesten Genie-Streiches des Rappers Casper (Benjamin Griffey) zu kommen. Auf seinem langersehnten Werk Lang Lebe der Tod vereint er ein großes Spektrum an Genres mit seinem bisherigen Sound. Schon die erste Vorab-Single „Lang Lebe Der Tod“ war unfassbar beeindruckend, da so ein Sound einfach noch nicht da war. Der Erwartungsdruck seitens der Fans und Kritiker ist ziemlich hoch und man kann sich nicht vorstellen, was Casper in den vergangen 12 Monaten und länger durchmachen musste. Eines kann ich schon einmal verraten: Das lange Warten hat sich definitiv gelohnt!

Weiterlesen Album-Review: Lang lebe Casper!

Die großen Beatsteaks aus Berlin in der kleinen Pumpe zu Kiel (20.08.2017)

Um ihr kommendes Album Yours (VÖ: 01.09.2017) ein klein wenig zu promoten und einfach weil sie Bock drauf haben, waren die Beatsteaks aus Berlin mal wieder unterwegs. Erster Stopp der kleinen Tour war die kleine Pumpe in Kiel, ein Club, der sich für solche Abende perfekt eignet. Die Beatsteaks haben wieder einmal bewiesen, warum sie die vielleicht beste Live-Band aus dem deutschen Raum ist. Knapp 2 Stunden lang feuerten sie einen Hit nach dem Anderen aus den Boxen. Auch wenn ich die Band zuhause kaum höre, blasen sie mich live immer wieder weg und sie gehören einfach auf die Bühne. Nachdem ich sie zweimal als Headliner beim Deichbrand-Festival erleben durfte, nun also in kleinem Rahmen vor vielleicht 700 Leuten.

Weiterlesen Die großen Beatsteaks aus Berlin in der kleinen Pumpe zu Kiel (20.08.2017)

Fluffiger Indie-Pop zum Verlieben: JOCO mit ihrem neuen Album „Into the Deep“

am 25.08.2017 über Columbia veröffentlicht

Das norddeutsche Schwestern-Duo JOCO veröffentlicht mit Into the Deep ihr Zweitwerk, das einen wieder dahin schweben lässt. Wie beim Debut Horizon haben die beiden auch diesmal wieder alles selbst arrangiert und getextet. Zudem wurde das Album zum Großteil wieder in den legendären Abbey Road Studios aufgenommen und von Grammy-Gewinner Steve Orchard produziert, der sonst mit Größen wie Coldplay oder Paul McCartney zusammenarbeitet. Diese Kombination war auch schon beim Debut erfolgreich. Stimmlich harmonieren die Schwestern Josepha und Cosima Carl wieder unfassbar gut zusammen und pressen ihr Talent in 13 neue Stücke.

Weiterlesen Fluffiger Indie-Pop zum Verlieben: JOCO mit ihrem neuen Album „Into the Deep“