Zum Inhalt

Release Radar 09/17 #13 mit Demi Lovato, Liam x und BETSY

Man merkt, dass mein Studium wieder voll angefangen hat und es hier zumindest etwas ruhiger wird. Ich versuche gerade neue Konzepte zu erarbeiten, um euch dennoch regelmäßig mit neuer Musik zu versorgen. Auch am Ende des Monats September gab es nochmal einige Alben, die gehört werden wollen. Ich bin echt froh, dass der Oktober für mich noch nicht allzu spannende Sache bereit hält, um einige Alben aus dem September noch einmal nachholen und in Ruhe genießen zu können. Nun heißt es erstmal Bühne frei für neue Alben von: Demi Lovato, BETSY und Liam x. Außerdem gibt es neues von Wolf AliceThe Naked And Famous, First Aid Kit, Julia Engelmann, Banks, Hollywood UndeadEDEN und Bonnie Li!

Demi Lovato – Tell Me You Love Me

am 29.09.2017 über Island Records veröffentlicht

Sie ist zurück und das besser als je zuvor! Nach einer kleinen Auszeit meldet sich die 25-Jährige mit ihrem 6. Studio-Album zurück, das auch von den Kritikern überwiegend sehr positiv aufgenommen wurde. Mit „Skyscraper“ hat sie vor Jahren schon einmal gezeigt, was für eine große Stimme in ihr steckt. Auf Tell Me You Love Me führt sie dies jetzt konsequent weiter und überzeugt mit tollem Pop-Sound gepaart mir R&B und Soul-Elementen. In Verbindung mit ihrer Stimme macht das ganze einfach unglaublich Spaß zu hören.

Anspieltipps: „Sorry Not Sorry“, „Tell Me You Love Me“, „Sexy Dirty Love“

Liam x – Morphin

am 29.09.2017 über Lieben Alle Records veröffentlicht

Newcomer Liam x aus Berlin hat nach etlichen Singles nun sein Debut-Album veröffentlicht. Das kurz und knackig gehaltene Album bietet eine interessante Mischung aus elektronischen Klängen und seiner Soul-artigen Stimme. Garniert wird das Ganze mit tollen Feature-Gästen, wie dem Frontmann (Egon Holz) von OK Kid, Kryptik Joe von Deichkind und Teesy. Gerade letzteres Feature auf dem Song „Sepia“ passt wirklich perfekt und kombiniert beide Stimme zu einem harmonischen Spiel. Wer derartigen Elektro-Soul mit deutschen Texten etwas abgewinnen kann, der sollte Morphin von Liam x eine Chance geben!

Anspieltipps: „Sepia“, „Vinyl“, „Morphin“

BETSY – Betsy

am 29.09.2017 über Warner Bros. veröffentlicht

Von der Waliserin BETSY (Elizabeth Humfrey) habe ich euch ja schon beim Beitrag zum Reeperbahn-Festival erzählt. Eine tolle Erscheinung mit einer Stimme, die Cher in nichts nach steht. Nun hat sie vergangenen Freitag ihr gleichnamiges Debut-Album Betsy veröffentlicht, das vor großen Pop-Momenten nur so strotzt. Die Musik blinkt und glitzert und alles ist sehr Upbeat-lastig und man findet sogar einige Drum’n’Bass Referenzen wieder. Die Dame weiß einfach zu überzeugen, egal ob live oder auf Platte.

Anspieltipps: „Wanted More“, „Lost & Found“, „You Won’t Love Me“

Und sonst so?

Wolf AliceVisions Of A Life // Ganz, ganz tolles Album einer wirklich spannenden Britrock-Band. Ich bin leider noch nicht dazu gekommen, das Album in vollem Umfang zu hören und zu genießen, allerdings werde ich das schleunigst nachholen!

Julia EngelmannGrüner wird’s nicht // Deutschlands bekannteste Poetry-Slammerin versucht sich jetzt als Musikerin! Ihr Debut-Album Poesiealbum wird bereits im November erscheinen und ihre Songs wird sie auch mit auf Tour nehmen. Zu gefallen weiß der Song, wie könnte es auch anders sein, vor allem textlich. Die musikalische Untermalung mit sanften Akustik-Klängen klingt hingegen unfertig und auf die schnelle dahin gezimmert. Diese Befürchtung habe ich auch für das Debut-Album, was (vermutlich) in nur sehr kurzer Zeit entstanden ist. Ich bin gespannt!

The Naked And FamousA Still Heart // Ungewohnt ruhige Klänge der Synth-/Elektro-Pop Band aus Neuseeland. Ihr neuester Song stellt eine Kombination aus ihren beiden bekannten Songs „Hearts Like Ours“ und „A Stillness“ von ihrem Album In Rolling Waves dar. Ungemein entspannend.

Hollywood UndeadRenegade // Der nächste Hit aus dem Hause Hollywood Undead nennt sich „Renegade“ und reiht sich nahtlos in die bisherige Diskographie ein. Auch hier erscheint baldigst ein neues Album, welches im nächsten Jahr live auf Tour gehört werden kann.

BanksUnderdog // Überraschung! Banks hat einfach so wieder ein neues Stück herausgebracht, das direkt ins Ohr geht. Neuer Song = neues Album? Gerüchten zufolge ja, allerdings weiß man noch nichts konkretes, weshalb man hier weiter abwarten muss. Trotzdem: „Underdog“ ist ein weiterer toller Song!

First Aid Kit – It’s a Shame // Endlich, endlich, endlich! Die beiden Schwestern Klara und Johanna Söderberg von First Aid Kit arbeiten wieder an neuem Material und hauen schon einmal eine Single vorab heraus. Ein Song zum Nachdenken, der thematisch das Gefühl der Leere und der Verzweiflung nach einer Beziehung behandelt. Wiedermal ein schöner Song, der uns hoffentlich bald zu einem weiteren Album führt.

EDENstart//end // Beim Songnamen fängt die Kreativität an und bereitet sich dann weiter über den Sound aus. Freunden der elektronischen Musik kann ich nur wärmstens empfehlen auch bei EDENs anderen Werken einmal reinzuhören. Wird euch sicher gefallen.

Bonnie LiWe should go to sleep as the Birds are singing // Faszinierender Dark-Industrial-Pop/-Trip-Hop. Ihre neue EP Plane Crash wird Anfang November veröffentlicht, bevor Anfang des nächsten Jahres das Debut-Album erscheint. Ich konnte vorab schon in die EP reinhören und fand diesen neuartigen Musikstil echt interessant, weshalb Bonnie Li sicher auch in Zukunft hier thematisiert wird!

Tove StyrkeMistakes // Noch eine Dame von der Sorte: unterschätze Pop-Sängerin! Die Schwedin hat zu ihrer neuen Single auch direkt ein sehenswertes Musik-Video veröffentlicht. Schaut und hört es euch an!

Viele tolle Sachen zum Entdecken! Wer sich nicht so recht entscheiden kann, dem habe ich hier eine Spotify-Playlist mit den Tracks aus dieser Woche zusammengestellt. Viel Spaß damit!

Falls euch der Artikel gefallen hat, so teilt oder kommentiert ihn gerne!

Veröffentlicht inMusikRelease Radar

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.