Zum Inhalt

Schlagwort: Indie Pop

Dream Wife mit neuer Single „Let’s Make Out“ und baldigem Debut-Album

Das isländisch-britische Trio Dream Wife reitet momentan auf einer Welle des Hypes. Jetzt hat die Band für den 26.01.2018 auch das selbstbetitelte Debut-Album Dream Wife angekündigt und die Hype-Welle dürfte noch größere Ausmaße annehmen. Neben der Ankündigung des Albums hat die Band auch die erste Single daraus veröffentlicht. „Let’s Make Out“ heißt sie und macht echt süchtig!

Weiterlesen Dream Wife mit neuer Single „Let’s Make Out“ und baldigem Debut-Album

Release Radar 08/17 #9 u. a. mit Kraftklub, Paramore und Dua Lipa

Endlich mal wieder ein neues Release-Radar! Nachdem der Juni und Juli vollgepackt waren mit Arbeit und einer Menge sonstigen Dingen habe ich angefangen meinen Entwürfe-Ordner zu entrümpeln. Herausgekommen ist ein neue Ausgabe mit nicht mehr ganz aktuellen Alben, allerdings ist ein weiteres Release-Radar schon in Arbeit. Freut euch heute auf eine etwas abgespeckte Version mit Kraftklub, Dua Lipa und Paramore!

Weiterlesen Release Radar 08/17 #9 u. a. mit Kraftklub, Paramore und Dua Lipa

Gänsehautmomente mit London Grammar – live im SchwuZ, Berlin

London Grammar mit einer exklusiven Show in Berlin. Mein Auftrag war klar: Ich musste dahin! Nachdem das britische Trio seit Jahren zu einen meiner absoluten Lieblinge zählt und ich sie noch nie live sehen konnte, durfte ich diese Chance nicht auslassen. Mein Termin-Kalender hat grünes Licht gegeben und so musste ich nur noch an eine Karte kommen. Die geschätzten 500 Tickets waren innerhalb von wenigen Minuten restlos ausverkauft, aber das Glück war mit mir. Also fuhr ich nach Berlin und bin so froh, dass ich es gemacht habe. London Grammar sind live eine Wucht und ein Gänsehaut-Garant. Wow!

Weiterlesen Gänsehautmomente mit London Grammar – live im SchwuZ, Berlin

London Grammar veröffentlichen weiteren Song: „Big Picture“

Es wird langsam spannender, was ein neues Album von London Grammar angeht. Nachdem sie am Neujahrstag ein Lebenszeichen von sich gegeben haben und ihre Single „Rooting For You“ veröffentlichten, gibt es heute eine weitere Single zu hören. Diese hört auf den Namen „Big Picture“. Als Produzent hatte Jon Hopkins (u.a. Coldplay) seine Finger im Spiel und dieser tut dem Sound von London Grammar ungemein gut. Der Song ist wirklich wunderschön!  <3

Weiterlesen London Grammar veröffentlichen weiteren Song: „Big Picture“

The Naked and Famous live im Uebel&Gefährlich, Hamburg (30.01.2017)

Mein Weg führte am gestrigen Montag mal wieder in die schöne Stadt Hamburg. Dort präsentierte die neuseeländische Indie-Pop-Band The Naked and Famous im Uebel&Gefährlich ihr drittes Studio-Album Simple Forms. Die Band versprühte dabei eine Menge positiver Energien und es war ein wirklich schöner Abend, der auch gleichzeitig meine Konzertsaison 2017 eingeläutet hat.

Weiterlesen The Naked and Famous live im Uebel&Gefährlich, Hamburg (30.01.2017)

Albumreview: The xx − I See You

Musikalben reifen mit der Zeit und entfalten für mich erst nach mehrmaligem Anhören das volle Potential. So kann ich auch nicht nach einem Tag direkt eine Einschätzung abgeben, sondern brauche ein paar Tage. Nun sind leider ein paar mehr Tage dazwischen gekommen, aber das schadet ja nicht.

Zu meinen neusten Errungenschaften zählt das dritte Studio-Album I See You von The xx. Am vorletzten Freitag (13.1) kam dieses auf den Markt und zählt für mich jetzt schon zu einem der Top-Alben des Jahres 2017. Warum das so ist, erzähle ich euch.

The xx haben sich gewandelt und sind gereift. Der Einfluss ihres DJs Jamie Smith (Jamie xx), der vor zwei Jahren sein Solowerk In Colours veröffentlicht hat, ist nicht zu überhören. Wo früher noch träumerische Melancholien vorherrschten, sind diese heute immer noch vorhanden, allerdings gepaart mit pulsierenden Beats.

Weiterlesen Albumreview: The xx − I See You