Zum Inhalt

Schlagwort: Lang Lebe der Tod

Danke, Casper! #catchcasper3 in Hamburg

Da war er also endlich: Der Tag an dem ich meinen liebsten Musiker wieder live hören und im Nachhinein sogar treffen durfte. Ich bin so unendlich dankbar für diesen Abend, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Das Konzert war mal wieder auf Weltklasse-Niveau. So viel Energie wie Casper (Benjamin Griffey) auf die Bühne transportiert, bekommt man nicht so häufig. Die kleine Konzertreihe lief unter dem Namen #catchcasper3. Wie bei den vorherigen Teilen dieser Umsonst(!)-Konzerte, gab es keine Karten zu kaufen, sondern ausschließlich zu gewinnen. Ein Großteil der Karten wurde zufällig an Krasserstoff-Besteller gegeben, der Rest entweder im Radio verlost oder am jeweiligen Tag für die schnellsten am Veranstaltungsort vergeben. Zu hören gab es dann fast alle neuen Songs von Caspers Lang Lebe der Tod (bis auf „Deborah“) plus eine kleine Zugabe.

Weiterlesen Danke, Casper! #catchcasper3 in Hamburg

Album-Review: Lang lebe Casper!

am 01.09.2017 über Columbia Records / Sony Music veröffentlicht

Ein verdammtes Jahr länger als geplant, musste man warten, um in den Genuss des neuesten Genie-Streiches des Rappers Casper (Benjamin Griffey) zu kommen. Auf seinem langersehnten Werk Lang Lebe der Tod vereint er ein großes Spektrum an Genres mit seinem bisherigen Sound. Schon die erste Vorab-Single „Lang Lebe Der Tod“ war unfassbar beeindruckend, da so ein Sound einfach noch nicht da war. Der Erwartungsdruck seitens der Fans und Kritiker ist ziemlich hoch und man kann sich nicht vorstellen, was Casper in den vergangen 12 Monaten und länger durchmachen musste. Eines kann ich schon einmal verraten: Das lange Warten hat sich definitiv gelohnt!

Weiterlesen Album-Review: Lang lebe Casper!

Mysteriöse Post #catchcasper3

Die Freude war riesengroß als ich heute einen schwarzen Brief von Krasserstoff aus dem Briefkasten zog. Enthalten war eine Karte mit dem weißen Casper-Logo auf schwarzem Grund mit der Nachricht „#catchcasper3 – DU BIST DABEI!“. Doch was steckt hinter dieser mysteriösen Botschaft, die momentan an einige Personen auf unterschiedlichste Wege geschickt wird?

Weiterlesen Mysteriöse Post #catchcasper3

Musikvideo: Casper | Lang Lebe Der Tod

Casper meldet sich endlich zurück! Nach seinem letzten Album Hinterland ist nun schon einige Zeit vergangen und hat man bis auf das Gloomy Boyz Trap-Projekt nicht viel von ihm gehört. Seit gestern gibt es, zur ersten Single Lang Lebe Der Tod (feat. Blixa Bargeld, Dagobert & Sizarr) des gleichnamigen Albums, auch endlich das Musik-Video zu sehen. Beim erstmaligen Hören des Songs dachte ich mir noch: Meh. Doch als ich ihn mir noch ein paar Male angehört habe und auf den Text geachtet habe, dachte ich mir: Wow. Diese Mischung aus verschiedenen Musikstilen und Tempowechseln wirkt im Gesamtpaket dann doch sehr stimmig und ist mir so noch nicht untergekommen. Casper prangert in dem Song, unter anderem mit verschiedenen Metaphern, die Erwartungen/die Hetze der Musikindustrie bzw. die der Zuschauer an und vergleicht die Künstler selbst mit Zirkustieren.

Das Video ist, wie der Song auch, sehr düster gehalten. Am Anfang sieht man ein Liebespaar in den Wald rennen, verfolgt von Männern mit brennenden Fackeln. Ich will hier nichts weiter vorwegnehmen, schaut euch das Video einfach an! Künstlerisch gesehen, ist es auf jeden Fall extrem gut gemacht und mit allerhand Metaphern geschmückt. Die Endszene sollte euch doch sicher aus der Bibel bekannt vorkommen, oder? Und wenn ihr genau hinschaut, werdet ihr auch Herrn Griffey selbst in dem Video erkennen.

Wer Probleme mit Epilepsie hat oder brutale Szenen (Stacheldraht, herausgeschnittene Herzen) nicht sehen kann, sollte sich das Video vielleicht lieber nicht anschauen.

Lang Lebe Der Tod!

Das am 23.09.2016 01.09.2017 erscheinende Album Lang Lebe Der Tod könnt ihr euch bei Amazon vorbestellen. Es wird wohl 12 Songs beinhalten und in verschiedenen Versionen erscheinen. Weitere Details sind vorerst noch nicht bekannt. Anhand des ersten Songs kann man aber schon erahnen, dass das Album in eine andere Richtung als der Vorgänger Hinterland geht. Wir können gespannt sein, denn ich glaube da rollt etwas großes auf uns zu!