Zum Inhalt

Kategorie: Release Radar

Release Radar Januar 2019

In meinem Zukunfts-Beitrag hatte ich ja schon gesagt, dass das Release Radar dieses Jahr zurückkehren könnte. Irgendwie fehlte mir ein Platz für all die tolle Musik, die ich nicht in einzelne Beiträge verpacken konnte. Man darf halt nicht vergessen, dass das Ganze nur ein Hobbyprojekt ist. Wenn man sich mal intensiv damit auseinandersetzt, ist es schier unmöglich sich all die Musik anzuhören, die Woche für Woche erscheint. Mit den Reviews komme ich quasi gar nicht hinterher, dabei haben mir diesen Monat besonders viele Alben gut gefallen und in viele konnte ich noch nicht einmal reinhören. Dennoch möchte ich euch gerne von meinen Highlights (Lana Del Rey, HÆLOS, AYU) erzählen, euch Neuentdeckungen (Dakota, SELF ESTEEM) näher bringen und zeigen, was ich sonst noch alles im Januar 2019 gehört habe.

Release Radar März 2018 feat. Editors und George Ezra

Der März war für mich etwas schwach, bot aber dennoch tolle und abwechslungsreiche neue Musik. Zudem kam ich auch leider nicht dazu, eigene Reviews zu den Alben zu schreiben. Sei es drum. Im heutigen Release Radar stelle ich euch allerdings nur zwei statt drei Alben in Kurzform vor, die ich bisher nicht besprochen habe und im März 2018 erschienen sind. Heute mit: Editors und George Ezra.

Release Radar Februar 2018 feat. Antje Schomaker, Do I Smell Cupcakes und Kat Frankie

Auch der Februar bot tolle und abwechslungsreiche Musik. Im heutigen Release Radar stelle ich euch noch einmal drei Alben in Kurzform vor, die ich bisher nicht rezensiert habe und im Februar 2018 erschienen sind. Heute mit: Antje Schomaker, Kat Frankie und Do I Smell Cupcakes.

Release Radar Januar 2018 feat. Camilla Cabello, Leyya und Yungblud

Ich habe ja noch ein Release-Radar aus dem Januar nachzureichen. Das Jahr begann musikalisch schon einmal sehr schön. Ich habe einige Releases gehört, ein paar davon rezensiert und so einiges Neues entdeckt. Im heutigen Release Radar stelle ich euch zudem noch einmal drei Alben in Kurzform vor, die ich bisher nicht rezensiert habe und im Januar 2018 erschienen sind. Heute mit: Camilla Cabello, Leyya und Yungblud.

Release Rader 12/17 #18 mit Cigarettes After Sex, Grizzly Bear und The War On Drugs

Ein wirklich, wirklich allerletztes Release Radar, bevor ich nach Weihnachten meine Liste zu meinem Top 10 Alben im Jahr 2017 veröffentliche. Ich habe noch einmal ein paar Bestenlisten anderer Redaktionen durchforstet und bin auf ein paar Namen gestoßen, die ich in diesem Jahr noch liegen gelassen habe, da es auch definitiv schwerer ist, mich mit männlichem Gesang zu catchen. Heute also noch einmal ein paar Empfehlungen abseits des Musik-Mainstreams in Deutschland und auch nur für Leute, die aufmerksam der Musik zuhören (wollen): Cigarettes After SexGrizzly Bear und The War On Drugs. Kurz und schmerzlos.

Release Radar 12/17 #17 mit Kelela, Stranger Things 2 OST und Amanda Mair

Ein vermutlich letztes Release Radar in diesem Jahr, in dem ich nochmal ein paar Alben nachhole, die ich zwischenzeitlich einfach nicht intensiv genug hören konnte. Der Dezember steht ja auch ganz im Zeichen von Top-Listen, die von mir demnächst dann auch veröffentlicht werden. Nun aber erstmal zur Musik von KelelaKyle Dixon & Michael Stein (Stranger Things)Amanda MairBjörk, London GrammarSgrow und Tripnaha.