Zum Inhalt

Kategorie: Musik

Die Musik hat einen großen Platz in meinem Leben. Musik-Reviews, Vorschauen und Konzertberichte werden hier abgelegt.

„Grapefruit“ von Julia Engelmann

Heute gibt es mal wieder etwas anderes. Ich hab ja in meinem Top5-Konzerte-Artikel erwähnt, dass ich mir mit meiner Freundin Julia Engelmann in der Laieszhalle in Hamburg angesehen habe. Dort hat sie viele Texte aus ihrem aktuellen Buch Jetzt, Baby vorgestellt. Unter anderem hat sie auch das genannte Lied-Gedicht „Grapefruit“ mit Gitarre als Song vorgetragen, dass viele Menschen im Saal sehr berührt hat. Er rührte sogar einige zu Tränen! Da sich viele danach gesehnt haben, hat sie den Song „Grapefruit“ einfach mal eingespielt und eingesungen. Herzergreifend!

Weiterlesen „Grapefruit“ von Julia Engelmann

Albumreview: The xx − I See You

Musikalben reifen mit der Zeit und entfalten für mich erst nach mehrmaligem Anhören das volle Potential. So kann ich auch nicht nach einem Tag direkt eine Einschätzung abgeben, sondern brauche ein paar Tage. Nun sind leider ein paar mehr Tage dazwischen gekommen, aber das schadet ja nicht.

Zu meinen neusten Errungenschaften zählt das dritte Studio-Album I See You von The xx. Am vorletzten Freitag (13.1) kam dieses auf den Markt und zählt für mich jetzt schon zu einem der Top-Alben des Jahres 2017. Warum das so ist, erzähle ich euch.

The xx haben sich gewandelt und sind gereift. Der Einfluss ihres DJs Jamie Smith (Jamie xx), der vor zwei Jahren sein Solowerk In Colours veröffentlicht hat, ist nicht zu überhören. Wo früher noch träumerische Melancholien vorherrschten, sind diese heute immer noch vorhanden, allerdings gepaart mit pulsierenden Beats.

Weiterlesen Albumreview: The xx − I See You

Gorillaz melden sich zur Vereidigung von Donald Trump mit „Hallelujah Money“ zurück

Es passiert tatsächlich! Die Gorillaz um 2D aka. Damon Albarn melden sich zurück und kommentieren die Vereidigung des neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika auf ihre Weise. Der Song richtet sich gegen die kapitalistische Gesellschaft und wird von einem starken Video und Benjamin Clementine unterstützt. Würdet ihr etwa Spongebob Schwammkopf am Ende des Videos erwarten?

Gorillaz returns after six years with the apocalyptic „Hallelujah Money“ video, the first taste of their new record which is coming later this year. The band has issued this song on the eve of the Inauguration of President-Elect Donald Trump to serve as commentary on a politically-charged, historical moment. #wearestillhumanz

Weiterlesen Gorillaz melden sich zur Vereidigung von Donald Trump mit „Hallelujah Money“ zurück

Release Radar 01/17 #1 u.a. mit The xx, SOHN, Tokio Hotel und The Flaming Lips

Ein besserer Name für meine neue Artikel-Reihe ist mir noch nicht eingefallen, so muss Release Radar erst einmal herhalten. Ich versuche ein- bis zweimal im Monat auf neue Releases von Künstlern in meinem Kosmos aufmerksam zu machen. Da ich mich hobbymäßig immer mehr mit Musik beschäftige, brennt es mir einfach unter den Nägeln darüber mit jemandem zu quatschen und darüber zu berichten. Viel Spaß hiermit und vielleicht findet der ein oder andere ja etwas neues.

Weiterlesen Release Radar 01/17 #1 u.a. mit The xx, SOHN, Tokio Hotel und The Flaming Lips

Erster neuer Slowdive Song nach über zwei Jahrzehnten

Seid ihr momentan auch so genervt von der Welt? Überall wo man medial hinhört, versinkt die Welt in Negativität. Wir springen einfach mal 22 Jahre zurück. Die britischen Shoegaze-Pioniere Slowdive veröffentlichten nach dem wichtigen Album Souvlaki ihr drittes Studio-Album Pygmalion. Danach wird Slowdive von ihrem damaligen Label fallen gelassen und die Bandmitglieder stürzten sich auf andere Projekte. Es wurde sehr ruhig um die Band im Gesamten.

Anfang 2014 gab die Band jedoch auf ihrer Webseite bekannt, dass eine Reunion mit den alten Mitgliedern ansteht. Und tatsächlich: Die Band absolvierte eine Reihe von Auftritten und ließ verlauten, an neuem Material zu arbeiten. Diese Woche war es dann endlich soweit und es gab mit Star Roving den ersten Slowdive Song seit verdammten 22 Jahren zu hören!

Weiterlesen Erster neuer Slowdive Song nach über zwei Jahrzehnten

Julien Baker veröffentlicht Single-Version zu „Funeral Pyre“ + Europa-Tour 2017

Die gerade einmal 21 Jahre junge Singer-Songwriterin Julien Baker hat ihren Song Funeral Pyre als Single veröffentlicht, die nun digital überall erhältlich ist. Live gespielt hat sie den Song schon etliche Male, nun folgt der Release als Single-Version.

Sie steht nun beim Indie-Label Matador Records (Queens of the Stone Age, Interpol, ..) unter Vertrag, die eine 7″-Vinyl auf den Markt bringen, wo Funeral Pyre mit auf der A-Seite drauf sein wird. Im Zuge dessen wird ihr Debut-Album Sprained Ankle noch einmal neu veröffentlicht, diesmal weltweit. Das Release-Datum steht mit dem 17.3.2017 auch schon fest.

Weiterlesen Julien Baker veröffentlicht Single-Version zu „Funeral Pyre“ + Europa-Tour 2017