Schumyswelt https://schumyswelt.de Dein Musikblog aus Kiel. Konzertberichte, musikalische Perlen und mehr. Thu, 17 Jan 2019 13:03:34 +0000 de-DE hourly 1 https://wordpress.org/?v=5.0.3 https://schumyswelt.de/wp-content/uploads/2016/11/cropped-favicon-1-32x32.png Schumyswelt https://schumyswelt.de 32 32 Ein bewegtes Leben verpackt in 11 Songs – Alice Merton mit Debütalbum "MINT" https://schumyswelt.de/albumreview-alice-merton-mint/ https://schumyswelt.de/albumreview-alice-merton-mint/#respond Thu, 17 Jan 2019 13:03:34 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8739 am 18.01.2019 über Paper Plane Records veröffentlicht Ihr Megahit “No Roots” brachte es bis in die Billboard Hot 100, wurde weltweit über 1 Millionen Mal verkauft und

Der Beitrag Ein bewegtes Leben verpackt in 11 Songs – Alice Merton mit Debütalbum "MINT" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
am 18.01.2019 über Paper Plane Records veröffentlicht

Ihr Megahit “No Roots” brachte es bis in die Billboard Hot 100, wurde weltweit über 1 Millionen Mal verkauft und bekam mehrere Gold- und Platin-Auszeichnungen. Seit der Veröffentlichung sind über 2 Jahre vergangen. Alice Merton hat sich mit ihrem Debütalbum MINT wohlüberlegt viel Zeit gelassen. Eine Hitsingle zu veröffentlichen, die einschlägt wie ein Bombe, muss Segen und Fluch zugleich sein. Natürlich war sie schlagartig omnipräsent und die Single in aller Munde, doch war der Druck und das allgemeine Interesse an ihrer Person plötzlich auch ziemlich groß. Sie ließ sich davon offenbar nicht beirren und legt mit MINT ein tolles Popalbum mit rockigem Einschlag vor, das mit bewährter Formel zum Erfolg führt.

Das Spiel mit dem Bass

Der Opener “Learn To Live” beginnt direkt mit kämpferischen Ansagen, wirkt stürmisch und positioniert das Album im rockigen Segment des Pops. Die Songgestaltung funktioniert häufig nach dem bekannten Muster, welches auf “No Roots” bereits zum Erfolg führte, welcher sich auch auf dem Album befindet. Ein funky Bass wird oft von ein paar rockigen Gitarrenriffs überlagert. Ein bisschen mehr Mut hätte ich mir zwar gewünscht, aber dennoch kommt nie Langeweile auf. Das Album ist charmant und klingt frisch. Thematisch dreht es sich um ihr bewegtes Leben und erzählt daraus. Es geht um Probleme in ihrer Kindheit, um Freundschaften und beschäftigt sich mit dem Zustand nicht anzukommen. Ihre nachdenklichen Texte verpackt sie geschickt in ein Pop-Rock-Konstrukt, welches trotz der vermeintlichen Einfachheit immer weiter Spaß macht. Das liegt vor allem an dem schönen Spiel mit dem Bass, welcher nie drüber ist, aber sich trotzdem immer wieder prägnant in den Vordergrund drängt.

YouTube Video

Endlich angekommen?

"I Don’t Hold A Grudge" bricht etwas mit dem genannten Konstrukt. Auch hier findet sich eine druckvolle Baseline wieder, die diesmal von einem Piano ergänzt wird. Auch auf eine klassische Ballade verzichtet Alice Merton nicht. Auf "Honeymoon Heartbreak" zeigt sich nochmal ihre tolle Stimme mit Wiedererkennungswert. "Why So Serious" beschließt das Album mit der Botschaft, dass man eben nicht immer alles so ernst nehmen muss.

YouTube Video

Alice Merton hat es geschafft das "One-Hit-Wonder"-Image gar nicht erst aufkommen zu lassen und ich bin mir sicher, dass wir auch in den nächsten Jahren noch viel von ihr hören werden.

Tracklist: Alice Merton – MINT

  1. Learn to Live
  2. 2 Kids
  3. No Roots
  4. Funny Business
  5. Homesick
  6. Lash Out
  7. Speak Your Mind
  8. I Don’t Hold a Grudge
  9. Honeymoon Heartbreak
  10. Trouble in Paradise
  11. Why so Serious

Alice Merton Tourdaten 2019

  • 29.03. Dortmund
  • 31.03. Cottbus
  • 31.05. W-Festival 2019, Frankfurt
  • 08.06. Uni Festival Köln, Germany
  • 21.06. Hurricane Festival 2019
  • 22.06. Southside Festival 2019

Der Beitrag Ein bewegtes Leben verpackt in 11 Songs – Alice Merton mit Debütalbum "MINT" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/albumreview-alice-merton-mint/feed/ 0
Lucy Rose mit neuer Single "Conversation" aus kommendem Album "No Words Left" https://schumyswelt.de/single-lucy-rose-conversation/ https://schumyswelt.de/single-lucy-rose-conversation/#respond Tue, 15 Jan 2019 16:14:42 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8719 Die musikalischen Beiträge gehen in letzter Zeit immer weiter in eine sinnliche, melancholische Richtung. Ich finde es einfach faszinierend, wie man mit Leichtigkeit Stimmungen aufbaut,

Der Beitrag Lucy Rose mit neuer Single "Conversation" aus kommendem Album "No Words Left" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Die musikalischen Beiträge gehen in letzter Zeit immer weiter in eine sinnliche, melancholische Richtung. Ich finde es einfach faszinierend, wie man mit Leichtigkeit Stimmungen aufbaut, die einen gefangen halten und man einfach dasitzt und zuhört. Auch die neue Single "Conversation" der Britin Lucy Rose ist so ein Song. Thematisch gewährt sie uns "intime Einblicke in die Schwierigkeiten und die Zerrissenheit einer Beziehung, die schon längst nicht mehr frei von Schmerzen, aber dennoch zu wertvoll ist, um sich von ihr loszureißen". Mit ihrer neuen Single kündigt sie auch gleich ihr neues Album No Words Left und neue Tourdaten an.

YouTube Video

Ich habe eine Playlist, wo ich alle Songs reinpacke, die mich interessieren könnten und höre sie mir an. "Conversation" kam nach einer tanzbaren Nummer und es war beeindruckend, wie ich plötzlich zuhörte und meine Nebenaktivitäten für knapp 4 Minuten pausierte. In ihrer Stimme liegt eine gewisse Ruhe, die auf subtile Art eine gewaltige Ladung Emotionen transportiert. Dazu ein paar Streicher, eine akustische Gitarre und tolles Songwriting.

“Releasing this record feels entirely different to every other record I’ve released. But to try and sum up my emotions is virtually impossible. I always hope my music would be a comfort to someone, however this record may not be the easiest listen. But it’s in its discomfort I believe a different form of comfort can be found. I’m certain of it.“

Ihr mittlerweile viertes Album No Words Left wird am 22.03.2019 erscheinen.

Lucy Rose live in Deutschland 2019

  • 03.05. – Köln, Kulturkirche
  • 06.05. – Berlin, Tempodrom Kleine Arena
  • 07.05. – Hamburg, Nochtspeicher

Lucy Rose: Webseite | Facebook | Instagram

Der Beitrag Lucy Rose mit neuer Single "Conversation" aus kommendem Album "No Words Left" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/single-lucy-rose-conversation/feed/ 0
Es geht weiter mit ihrem faszinierenden Trip-Pop: AYU – "Another Mess, I" https://schumyswelt.de/single-ayu-another-mess-i/ https://schumyswelt.de/single-ayu-another-mess-i/#respond Fri, 11 Jan 2019 17:15:47 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8594 Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich euch die Debütsingle "Kings & Queens" der Schweizerin AYU vorgestellt. Mit ihrem selbsternannten Trip-Pop hat

Der Beitrag Es geht weiter mit ihrem faszinierenden Trip-Pop: AYU – "Another Mess, I" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Es ist noch gar nicht so lange her, da habe ich euch die Debütsingle "Kings & Queens" der Schweizerin AYU vorgestellt. Mit ihrem selbsternannten Trip-Pop hat sie mich direkt verzaubert und vielleicht mein neues Lieblingsgenre geschaffen. Nach ein paar Liveauftritten (u. a. als Support für POLIÇA & s t a r g a z e) hat sie zwischenzeitlich eine Liveversion eines neuen Songs ("Counting") und vor einer Woche ihre neue Single "Another Mess, I" veröffentlicht. Mit einem immer noch träumerischen Touch, geht er aber in eine deutlich düstere Richtung als ihre erste Single "Kings & Queens".

"Another Mess, I" läuft bei mir seit Tagen immer mal wieder und ich kann davon gar nicht genug bekommen. Der Song hat diesen ganz speziellen Drive, ist emotional, wirkt modern, total zeitlos und lässt einen einfach nicht los. So ganz genau kann ich auch gar nicht beschreiben warum. Gekonnt mischt AYU Indie-Pop mit R’n’B Rhythmik und bedient sich träumerischen Elementen, die eine einnehmende Atmosphäre erschaffen. Ach und dann ist da noch diese fantastische Stimme. Der kleine Break mit der Akustikgitarre innerhalb des Songs gefällt mir ebenfalls sehr. Das Video wurde von ihr selbst, während einer "untröstlichen Taxi-Fahrt durch das wunderschöne Paris gedreht". So simpel und dennoch so verdammt passend. Neben der wundervollen Single von Lana Del Rey ist "Another Mess, I" momentan der Song, den ich den ganzen Tag hören könnte. Da wartet man schon sehnsüchtig auf weiteren Output!

YouTube Video

AYU: Webseite | Facebook | Twitter | Instagram

Der Beitrag Es geht weiter mit ihrem faszinierenden Trip-Pop: AYU – "Another Mess, I" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/single-ayu-another-mess-i/feed/ 0
Inspiriert vom mexikanischen Filmdrama "Roma": Billie Eilish mit neuer Single "WHEN I WAS OLDER" https://schumyswelt.de/single-billie-eilish-when-i-was-older/ https://schumyswelt.de/single-billie-eilish-when-i-was-older/#respond Thu, 10 Jan 2019 12:43:55 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8647 Es ist beeindruckend, wie die US-Amerikanerin Billie Eilish mit gerade einmal 17 Jahren die Pop-Musikwelt aufmischt. Mit einem etwas ästhetischeren und düsteren Ton hat sie

Der Beitrag Inspiriert vom mexikanischen Filmdrama "Roma": Billie Eilish mit neuer Single "WHEN I WAS OLDER" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Es ist beeindruckend, wie die US-Amerikanerin Billie Eilish mit gerade einmal 17 Jahren die Pop-Musikwelt aufmischt. Mit einem etwas ästhetischeren und düsteren Ton hat sie auf ihrer Debüt-EP don’t smile at me lässige Songs kreiert, die mich mal an träumerische Klänge von Lana Del Rey, mal an R’n’B Rhythmen von Banks oder Lorde erinnern. Auch mit ihrer neuen Single "WHEN I WAS OLDER", welche vom mexikanischen Filmdrama "Roma" inspiriert ist, beschreitet sie neue Wege im Pop-Bereich.

Bereits 2015 und damit mit gerade einmal 13 Jahren, veröffentlichte Billie Eilish den von ihrem Bruder Finneas geschriebenen Song "ocean eyes" auf ihrem Soundcloud-Kanal. "ocean eyes" ist eine sehr reduzierte Liebeshymne, die auf keiner melancholischen Playlist fehlen darf.

YouTube Video

Sie selbst verriet bei Instagram, dass ihr neuer Song "WHEN I WAS OLDER" durch das Filmdrama Roma inspiriert wurde, welches ihr euch bei Netflix anschauen könnt. Regie führte Oscar-Gewinner Alfonso Cuarón und präsentiert "ein bewegendes und lebhaftes Porträt des turbulenten Lebens einer Haushälterin im politisch instabilen Mexiko der 1970er".

Billie Eilish ist ein Juwel und man kann nur hoffen, dass sie dem Druck der Musikindustrie stand hält und nicht von ihr verbrannt wird. Mit ausverkauften Konzerten rund um den Globus, über 11 Millionen Followern bei Instagram und mehreren Milliarden Streams, ist sie die Stimme einer ganzen Generation und führt ein sicher nicht ganz einfaches Leben. Ihr Debütalbum wird für dieses Jahr erwartet.

Hier geht es zu den Lyrics zu "WHEN I WAS OLDER" von Billie Eilish.

Billie Eilish – Tour 2019

Nachdem sie schon im letzten Jahr diverse ausverkaufte Konzerte vorweisen konnte, geht es auch in diesem Jahr so weiter. Alle 3 Deutschland-Termine waren leider innerhalb von Tagen ausverkauft. Wer noch ein Ticket für Hamburg übrig hat, ich würde es nehmen!

  • 11.02. Berlin, Kesselhaus in der Kulturbrauerei
  • 12.02. Hamburg, Uebel & Gefährlich
  • 17.02. Frankfurt, Gibson

Der Beitrag Inspiriert vom mexikanischen Filmdrama "Roma": Billie Eilish mit neuer Single "WHEN I WAS OLDER" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/single-billie-eilish-when-i-was-older/feed/ 0
Lana Del Rey – "hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it" https://schumyswelt.de/single-lana-del-rey-hope-is-a-dangerous-thing-for-a-woman-like-me-to-have-but-i-have-it/ https://schumyswelt.de/single-lana-del-rey-hope-is-a-dangerous-thing-for-a-woman-like-me-to-have-but-i-have-it/#respond Wed, 09 Jan 2019 10:11:42 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8651 Mit ihrer majestätischen und hypnotischen Stimme trägt Lana Del Rey ihre neue minimalistische Piano-Ballade "hope is a dangerous thing for a woman like me to have

Der Beitrag Lana Del Rey – "hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Mit ihrer majestätischen und hypnotischen Stimme trägt Lana Del Rey ihre neue minimalistische Piano-Ballade "hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it" wieder direkt unter die Haut. Lyrisch bietet sie einen offenen und verletzlichen Blick auf sich selbst und spielt mit Poesie. Ein Kunstwerk! Bereits vor ein paar Tagen wurde bestätigt, dass die Arbeiten an ihrem sechsten Studioalbum Norman Fucking Rockwell (von Producer Jack Antonoff) beendet sind. Nach den beiden kleinen Meisterwerken "Mariners Apartment Complex" und "Venice Bitch" aus 2018, folgt nun dieses wunderhafte Stück Musik.

Es ist mittlerweile über 7 Jahre her, da hat Elizabeth Woolridge Grant aka. Lana Del Rey mit "Video Games" den großen Durchbruch geschafft. Für mich war dieser Song und das unglaubliche Born To Die Album verdammt wichtig für meine musikalische Entwicklung. Von da an tauchte ich ab in die Welt der weiblichen Stimmen des Pops.

YouTube Video

Ihr neuer Song wurde von der berühmten amerikanischen Schriftstellerin, Dichterin und Kurzgeschichten-Schreiberin Sylvia Plath inspiriert, die auch direkt in den Lyrics erwähnt wird. Plath hatte in ihrem Leben mit psychischen Problemen zu kämpfen und beging Suizid. Für Norman Fucking Rockwell gibt es zwar bisher kein Releasedatum, es geistert aber der 29.03.2019 als möglicher Termin durchs Netz.

Hier kommt ihr zu den Lyrics von "​hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but i have it".

Der Beitrag Lana Del Rey – "hope is a dangerous thing for a woman like me to have – but I have it" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/single-lana-del-rey-hope-is-a-dangerous-thing-for-a-woman-like-me-to-have-but-i-have-it/feed/ 0
Ein neues Gesicht im deutschen Pop: Alli Neumann – "Hohes Fieber" https://schumyswelt.de/single-alli-neumann-hohes-fieber/ https://schumyswelt.de/single-alli-neumann-hohes-fieber/#comments Mon, 07 Jan 2019 16:04:11 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8417 Ich bin ja immer auf der Suche nach spannenden Newcomern. Das Diffusmagazin hat letztens auf Instagram gefragt, wer 2019 als Newcomer/in durchstarten wird. Es fielen

Der Beitrag Ein neues Gesicht im deutschen Pop: Alli Neumann – "Hohes Fieber" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Ich bin ja immer auf der Suche nach spannenden Newcomern. Das Diffusmagazin hat letztens auf Instagram gefragt, wer 2019 als Newcomer/in durchstarten wird. Es fielen Namen wie BLVTH, der letztens Marteria & Casper auf Europa-Tournee als Support begleitet hat. Oder Leoniden, die zweifelsohne auf dem Sprung nach ganz oben sind. Ziemlich oft, unter anderem auch von Casper, wurde auch die Künstlerin Alli Neumann genannt. Stimmlich nah an Nena und endlich wieder deutsche Popmusik, für die man das Radio lauter und nicht leiser drehen würde.

Es ist mal wieder Zeit für ein bisschen Krawall. In Deutschland gibt es gerade wieder diese seltsame Nachkriegsrudiment-Idee, Musik sei nur dazu da, um sich abzulenken. In den 80ern waren wir da schon viel weiter. Ich bin bestimmt nicht mega politisch, aber ich fühl’ mich politisch. Ich will zum Beispiel zehn Jahre lang keine neuen Klamotten kaufen, nur Second-Hand-Sachen. Ich ernähr’ mich vegan. Und ich lebe so selbstbestimmt, dass man vermutlich das Label 'Feministin' draufpacken könnte. Trotzdem will ich nicht mit dem erhobenen Zeigefinger nerven. Ich find’s cooler, wenn man einfach eine Alternative lebt und andere dadurch vielleicht inspiriert.

YouTube Video

Alli Neumann: Facebook | YouTube | Webseite

Der Beitrag Ein neues Gesicht im deutschen Pop: Alli Neumann – "Hohes Fieber" erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/single-alli-neumann-hohes-fieber/feed/ 2
Die Zukunft von Schumyswelt https://schumyswelt.de/die-zukunft-von-schumyswelt/ https://schumyswelt.de/die-zukunft-von-schumyswelt/#comments Sun, 06 Jan 2019 17:06:37 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8576 Von nun an wird alles strukturierter angegangen und dieser Beitrag soll den Start dafür markieren.

Der Beitrag Die Zukunft von Schumyswelt erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Zugegeben, der Titel ist etwas plakativ und dick aufgetragen und keine Sorge, mit dem Blog geht es in jedem Fall weiter. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, gab es im letzten Monat eher weniger Beiträge und meine Aktivitäten in den sozialen Netzwerken gingen rapide nach unten. Ich habe mir viele Gedanken gemacht, die ich gerne mit euch teilen will. Auch in diesem Jahr möchte ich euch wieder mit guter Musik und Reviews, aber verstärkt auch mit Interviews und Specials versorgen. Wohin geht die Reise und was beschäftigt mich? 

Die Gedanken und Ich

Als Blogger macht man sich regelmäßig Gedanken darüber, was das ganze Blogging für einen Sinn macht und wohin das Ganze führen soll. Musik kann heutzutage jeder quasi kostenlos konsumieren, nicht wie Bücher, Spiele oder andere Produkte. Die eigenen Ansprüche steigen mit der Zeit, man lässt den Druck von außen auf sich zu und hadert mit sich selbst. Man will so viel machen und steht am Ende vor einem Berg, wo man nicht weiß, wie man anfangen soll. Damit soll Schluss sein.

Der Name und Ich

Letztes Jahr hatte ich zwei Phasen, wo ich intensives Brainstorming betrieben und nach einem neuen Namen gesucht habe. Schumyswelt entstand vor 10 Jahren und war nie als Musikblog geplant. Ich habe das Gefühl, dass der Name hinderlich ist, um wirklich als Musikblog wahrgenommen zu werden. Aber ein Name von dem ich absolut begeistert bin, ist bis heute nicht gefunden. Mein Inhalt ist glaube ich, auch im Vergleich zu anderen, gar nicht so schlecht. Es fehlt auch etwas an Struktur und ich glaube an einer persönlichen Note, oder?

Die Zahlen und Ich

Der Name und das dahingehende erschwerte Wachstum führt mich zum nächsten Punkt. Eigentlich sind die mir die Zahlen fast egal und dennoch sind sie eine Art Aushängeschild, wenn man mal Kooperationen machen möchte oder irgendwo anfragt. Nur bin ich überhaupt kein Profi in Sachen Social Media und vor allem zu Instagram führe ich momentan eine Hassliebe. Der Aufwand, den man da betreiben muss, um Follower und Likes zu generieren ist enorm (außer es hat jemand einen genialen Tipp?). Dementsprechend werde ich auch in Zukunft nur das Nötigste auf den Plattformen machen.

Die Träume und Ich

Jeder jagt ihnen hinterher und möchte sie erleben. Die Interviews mit Cosby und Cloves letztes Jahr waren für mich fast schon Herzensangelegenheiten, da ich nie gedacht habe, dass ich es mal so weit mit dem Blog bringe. Ich möchte in diesem Jahr noch mehr mit Künstlern zusammenarbeiten und die Macher hinter der Musik in den Vordergrund rücken, ohne die Musik zu vergessen. Bleibt dran und schaut dabei zu, ob mir der Spagat gelingt.

Die Zukunft und Ich

Von nun an wird alles strukturierter angegangen und dieser Beitrag soll den Start dafür markieren. Musikalisch soll es noch verstärkter Richtung Pop und Indie gehen. Das Release-Radar, welches ich letztes Jahr aus Motivationsgründen eingestellt habe, könnte in etwas veränderter Form zurückkommen. Zudem möchte ich neue Formate ausprobieren. Vielleicht Porträts über Bands mit Interview-Schnipseln, musikalische Reisen in andere Länder oder Kulturen, die Blicke über den Tellerrand, einen Throwback-Thrusday? Jeder hat heutzutage einen Podcast oder produziert Youtube-Videos. Warum nicht da mal reinschnuppern? Alles Ideen, die ich gerne testen werde, wenn ich den Zugang dazu finde.

Das Jahr und Ich

Gibt es bei euch Vorsätze für das neue Jahr? Eigentlich ist es ja ein Tageswechsel wie jeder andere auch und dennoch nimmt man sich immer irgendetwas vor. Mein Jahr soll im Zeichen des Mutes stehen. Den Mut haben anzufangen, neue Dinge zu probieren, auch mal den Mut haben vielleicht ungewöhnliche Wege zu gehen im Privaten, als auch hier auf dem Blog. Ich würde mich freuen, wenn ihr mich bei meiner Reise begleitet. Ihr hört von mir. Und wer bis hierhin gekommen und Anregungen hat, gerne her damit!

Der Beitrag Die Zukunft von Schumyswelt erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/die-zukunft-von-schumyswelt/feed/ 6
Der Bachelor 2019: Der Soundtrack zur RTL-Sendung in einer Playlist https://schumyswelt.de/der-bachelor-2019-der-soundtrack-in-einer-playlist/ https://schumyswelt.de/der-bachelor-2019-der-soundtrack-in-einer-playlist/#respond Thu, 03 Jan 2019 17:01:26 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8545 Da der Playlist-Beitrag zur Sendung Der Bachelor bei RTL letztes Jahr sehr gut ankam, versorge ich euch auch 2019 wieder mit einer Playlist. Auch in

Der Beitrag Der Bachelor 2019: Der Soundtrack zur RTL-Sendung in einer Playlist erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Da der Playlist-Beitrag zur Sendung Der Bachelor bei RTL letztes Jahr sehr gut ankam, versorge ich euch auch 2019 wieder mit einer Playlist. Auch in diesem Jahr hat die Produktionsfirma wieder eine sehr gute Auswahl an Musikstücken getroffen. Die Mischung aus Pop, R’n’B, Electro, Dance und Indie ist auch diesmal wieder sehr gelungen. Selbstverständlich wird die Playlist auch bei den nächsten Folgen geupdatet.

Neben Dauerbrennern, die man schon gar nicht mehr hören kann (“In My Mind” von Dynoro, Gigi D’Agostino), sind auch einige wichtige Künstler des letztens Jahres, wie Ariana Grande oder Janelle Monáe dabei. Auch tummeln sich einige Künstler, denen ich schon einen Blogbeitrag gewidmet habe in der Playlist. Namentlich: Banks, Adna oder Flora Cash. Dazu reihen sich noch viele Geheimtipps in die Playlist ein, die noch unter dem Radar fliegen. Mit dabei ist bspw. Freya Ridings, wo der große Durchbruch nur noch eine Frage der Zeit ist. Es gibt viel zu entdecken und ein Reinhören lohnt sich in jedem Fall. Hier geht es zur Playlist.

Update: Ich habe noch weitere Songs aus der ersten Folge ergänzt und natürlich alle weiteren aus der zweiten Folge. Die Playlist steht somit jetzt schon bei 175 Songs!

Update 2: Die Songs der dritten Folge sind drin und somit stehen wir bei 256 Songs.

Wer Interesse an Musik hat, darf sich gerne weiter auf meinem Blog umschauen und mir gerne auch in den sozialen Netzwerken (Facebook, Twitter, Instagram) folgen. Es würde mich sehr freuen!

Auch für "Ich bin ein Star holt mich hier raus – Das Dschungelcamp 2019" gibt es eine neue Playlist bei Spotify, die aber nicht von mir stammt.

Der Beitrag Der Bachelor 2019: Der Soundtrack zur RTL-Sendung in einer Playlist erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/der-bachelor-2019-der-soundtrack-in-einer-playlist/feed/ 0
Taylor Swift: Queen of Pop 2018 mit Netflix-Film zur reputation Stadium Tour https://schumyswelt.de/taylor-swift-netflix-reputation-tour/ https://schumyswelt.de/taylor-swift-netflix-reputation-tour/#respond Mon, 31 Dec 2018 14:48:33 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8510 Wenn ich traurig bin, dieses Jahr eine Tour verpasst zu haben, ist es definitiv die reputation Stadium Tour von Taylor Swift! In Amerika hat sie

Der Beitrag Taylor Swift: Queen of Pop 2018 mit Netflix-Film zur reputation Stadium Tour erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Wenn ich traurig bin, dieses Jahr eine Tour verpasst zu haben, ist es definitiv die reputation Stadium Tour von Taylor Swift! In Amerika hat sie damit mehrere Rekorde gebrochen, spielte aber insgesamt leider nur 6 Konzert in Europa, alle auf den britischen Inseln. In Deutschland gab es leider gar nichts, aber unser aller Lieblings-Streaming-Dienst schafft Abhilfe. Netflix hat heute den Konzertfilm zur Tour veröffentlicht. Das zweistündige Konzert wurde beim letzten U.S. Tourstop im AT&T Stadium in Dallas aufgenommen und fängt die gigantische Produktion mit tollen Bildern ein.

YouTube Video

An Taylor Swift kam man dieses Jahr gar nicht vorbei. Ihr Album reputation belegt in den Billboard-Jahrescharts 2018 übrigens Platz 1, wobei das Album schon letztes Jahr im November veröffentlicht wurde. Wenn ihr Netflix habt, könnt ihr euch mit einem Klick auf diesen Link, den Kino-reifen Film anschauen.

Ich habe mir die Show auch schon angesehen und bin von der Produktion mehr als begeistert, die einem Stadion mehr als würdig ist. Diese Power und positive Energie ist echt ansteckend. Zwei Stunden lang saß ich hier und habe die Show zelebriert! Besonders gelungen ist die Abwechslung zwischen verruchtem Pop-Bombast und ruhigen Einlagen. Dazu gibt es eine monumentale Bühne, eine tolle Band und Tänzer/innen, perfekter Schnitt und natürlich eine fantastische Taylor Swift. Wenn ich neben der Oasis Reunion noch einen Wunsch frei hätte für das nächste Jahr, wäre es definitiv ein Besuch bei der reputation Tour, sofern sie noch einmal vorbeischaut. Wer also nur ansatzweise etwas mit reputation von Taylor Swift anfangen kann, sollte sich das Spektakel dringlichst zu Gemüte führen. Großes Kino!

Der Beitrag Taylor Swift: Queen of Pop 2018 mit Netflix-Film zur reputation Stadium Tour erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/taylor-swift-netflix-reputation-tour/feed/ 0
Danke, 2018! https://schumyswelt.de/danke-2018/ https://schumyswelt.de/danke-2018/#respond Mon, 31 Dec 2018 08:00:25 +0000 https://schumyswelt.de/?p=8523 Das Jahr 2018 war musikalisch gesehen ein wunderbares Jahr und hat auch diesen Blog hier zumindest ein wenig vorangebracht. In meinen zwei kleinen Rückblicken zu

Der Beitrag Danke, 2018! erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
Das Jahr 2018 war musikalisch gesehen ein wunderbares Jahr und hat auch diesen Blog hier zumindest ein wenig vorangebracht. In meinen zwei kleinen Rückblicken zu meinen liebsten Alben und Konzerten habe ich eigentlich alles gesagt, weshalb mir nur noch übrig bleibt DANKE zu sagen.

Ein ganz besonderer Dank geht natürlich an CLOVES und vor allem an COSBY, die sich für die Interviews viel Zeit genommen habe. Ich plane für nächstes Jahr übrigens mehr Beiträge zu machen, die stärker mit den Künstlern verknüpft sind.

Natürlich möchte mich bei den zahlreichen PR-Agenturen, Labels und Bands für die Zusammenarbeit bedanken, ohne deren Hilfe einige Beiträge nicht möglich gewesen wären. Seid mir bitte nicht böse, dass ich nicht jede Mail beantworten und nicht alles berücksichtigen konnte.

Auch wenn das Jahr 2019, mit dem Eintritt in die Arbeitswelt, für mich persönlich sehr einschneidend ist, möchte ich auch weiter bloggen. Was auf mich und auf euch zukommt, lest ihr aber in einem anderen Artikel. 

Der Beitrag Danke, 2018! erschien zuerst auf Schumyswelt.

]]>
https://schumyswelt.de/danke-2018/feed/ 0