Zum Inhalt
Taylor Swift © Universal Music

Alben des Jahres 2020: Taylor Swift – "folklore" & "evermore"

am 24.07.2020 & 11.12.2020 über Republic Records/Universal Music veröffentlicht

Ich muss diesen Blogbeitrag einfach noch veröffentlichen, denn Taylor Swift hat mit ihrem achten Studioalbum folklore für mich eines der Meisterwerke des Jahres 2020 geschaffen. Das Album, welches während der Pandemie entstanden ist, kam für mich zur richtigen Zeit und ist zu meinem Ruhepol geworden. Kein Album habe ich im letzten Jahr öfter gehört. Zu keinem anderen Album, bin ich so oft zurückgekommen, wenn meine Stimmung mal wieder gedrückt war. Ein atmosphärisches Gesamtbild aus den Welten Indie, Folk und Pop, vereint mit Taylors lyrischen Fähigkeiten und helfenden Producer-Händen. Doch dann kam der 11.12.2020 und es erschien aus heiterem Himmel das Schwester-Album evermore und mein Fanherz schlug noch zweimal höher.

folklore & evermore

Eigentlich hätte im April letzten Jahres die Tour zu ihrem 2019er-Album Lover starten sollen, doch wie wir alle wissen, kam etwas dazwischen. Die Idee zu folklore begann mit Bildern, die in ihrem Kopf entstanden und sich nach und nach zu Geschichten formten. Sie schrieb erste Texte und suchte sich als Produzenten Aaron Dessner (The National, Big Red Machine) und Jack Antonoff. Mit letzterem arbeitet sie ja schon länger zusammen, mit ersterem wollte sie unbedingt zusammenarbeiten, weil sie The National Fan ist. Das Album entstand unter völliger Geheimhaltung und ohne, dass sie sich physisch getroffen haben. Auch das Label wusste bis kurz vor Release nichts. Ohne Promophase hat sie es einen Abend vor Veröffentlichung angekündigt und damit einen der Bestseller des Jahres produziert, der wieder einige Rekorde gebrochen hat. Doch sie hatte nicht genug und konnte nicht aufhören weitere Musik in dieser Welt zu schreiben. Gemeinsam mit Dessner entstanden in kürzester Zeit 15 weitere Songs (+2 Deluxe-Edition-Songs), die unter dem Albumnamen evermore veröffentlicht wurden. Taylor selbst bezeichnet es als Schwerster-Album zu folklore.

Taylor Swift - cardigan (Official Music Video)

Taylor Swift, die Geschichtenerzählerin

Taylor Swift hatte schon immer ein Gespür für gutes Songwriting sowie Melodien und kann einfach tolle Geschichten mit guter Musik verweben. Mit Dessner und Antonoff hat sie sich zwei sehr kluge Köpfe gesucht, um ihre Visionen musikalisch lebendig werden zu lassen. Und wer hätte gedacht, dass wir im Jahr 2020 einen zwei Songs von Taylor Swift feat. Bon Iver/Justin Vernon hören würden? Ich nicht und Taylor selbst erst auch nicht, bis der Song bzw. die Songs dann tatsächlich auf den Alben erschienen sind. Vielleicht die jeweils besten Songs, die mir aufgrund der Lyrics sehr nahe gehen. Es wäre aber unfair hier einzelne Stücke rauszupicken. Bei fast jedem Durchgang durch die Alben habe ich nämlich einen neuen Liebling, je nach Stimmung oder entdeckten Kleinigkeiten. Da sind in den insgesamt 34(!) neuen Songs einfach viel zu viele gute Stücke dabei, die als Gesamtwerk auch noch wahnsinnig toll harmonieren.

Taylor Swift - willow (Official Music Video)

Wohlige Wärme

Wie ein Cardigan schmiegt sich das Album an einen und wärmt nach innen. Vor allem zur kälteren und düsteren Jahreszeit verbreitet es wohlig warme Stimmung, die sich einfach gut anfühlt. folklore ist eines dieser weniger Musikalben, die mir auch nach etlichen Durchgängen noch Freude bereiten, mich mit den Geschichten und Details auseinanderzusetzen und einfach der Realität für eine Stunde lang zu entfliehen. evermore hat diesen Status noch nicht ganz erreicht, aber je mehr ich es höre, desto mehr reift es. Meinetwegen könnte sie mit Aaron Dessner und Justin Vernon eine Supergroup gründen und noch viele weitere Songs produzieren. Die eleganten Melodien und herzlich-ehrlichen Lyrics von Taylor Swift werden mich sicher noch lange begleiten.

the long pond studio session

Ende November 2020 wurde auf Disney+ eine fast 2-stündige Session mit Taylor Swift und ihren beiden Produzenten veröffentlicht. Dort sprechen die drei über den Erschaffungsprozess von folklore und spielen das Album zum ersten Mal in Gesamtlänge, alles im akustischen Gewand. Die einzelnen Songs findet ihr auch auf den gängigen Musikstreaming-Plattformen und ich habe wieder einen Grund mich nochmal neu in dem Album zu verlieren. Vielleicht wird es so etwas für evermore ja auch nochmal geben. Ich würde es mir wünschen!

Taylor Swift - exile (folklore: the long pond studio sessions | Disney+) ft. Bon Iver

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inMusikReviews

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schumyswelt.de