Zum Inhalt

Kategorie: Konzerte

Hier findest Du alles zu Konzerten. Konzertberichte, die sich im Laufe der Zeit ansammeln, Vorberichte oder Specials. Eine Übersicht zu meinen besuchten Konzerten und Festivals findest Du hier.

Eine großartige Liveband endlich wieder auf der Bühne: Leoniden live in Kiel (19.08.2021)

Es war ein denkwürdiger Konzertabend, den wir da erleben durften. Nicht nur traten die Kieler Leoniden erstmals seit gefühlter Ewigkeit wieder in ihrer Heimatstadt auf. Nein, es war auch noch der Vorabend vor dem Release ihres neuen Albums Complex happenings reduced to a simple design. Am Ende konnte ich meine Freudentränen gar nicht mehr zurückhalten, meine Stimme hat ordentlich gelitten, aber ihr glaubt gar nicht, wie gut dieser Abend tat.

Festivalatmosphäre: Provinz live in Kiel (13.08.2021)

Provinz sind die drei Cousins Vincent, Moritz, Robin und Freund Leon aus einem kleinen Ort in der Nähe von Ravensburg. Auch sie haben die Chance genutzt und den Sommer über diverse Konzerte gegeben. Im letzten Jahr war die Band noch Support-Act von Fil Bo Riva, meinem letzten Konzert der Prä-Corona-Ära. Die Erinnerungen waren entsprechend gut. Wie vermutlich jede Band zur Zeit hatten sie richtig Bock auf die Konzerte und das merkte man an dem Abend auf dem Nordmarksportfeld in Kiel auch. Bis auf eine Handvoll Songs gab es fast alles aus ihrem Repertoire von zwei EPs und ihrem Debütalbum Wir bauten uns Amerika zu hören und das tat richtig gut.

Deutschraps Märchenerzähler: Alligatoah live in Hamburg (30.07.2021)

Es ist verrückte 10 Monate her, dass ich zum letzten Mal eine Musikbühne mit eigenen Augen gesehen habe. Nun war es wieder soweit: Alligatoah macht auf deutschen Bühnen momentan wieder Akkordarbeit, diesmal mit dem Gregor Schwellenbach Streichquartett. Zweimal auch beim Vor deiner Tür Open Air im Cruise Inn Hamburg, einem Vorplatz des dortigen Kreuzfahrtterminals im Hafen. Die Konzerte von Alligatoah sind immer ein Erlebnis und auch die Akkordarbeits-Touren, wo die Musik auf akustische Klänge reduziert wird, sind jedes Mal erstklassig. Und ich sag euch, wie es ist: Es war auch diesmal absolut überragend, vor allem nach der langen Durststrecke einfach wieder Livemusik erleben zu dürfen.

Herzerwärmende Klänge: lilly among clouds als Akustik-Duo in Hamburg (25.09.2020)

Ein kühler Herbstabend, zwei sich langsam drehende Discokugeln auf der Bühne, die ISS die am Himmel über das Gelände flog und mein liebstes Phoebe Bridgers Lied ("Scott Street") im Hintergrund. Schon bevor lilly amoung clouds sich an ihr Keyboard setzte, begleitet von Cellisten Clara Jochum, wusste ich, dass dies wieder ein besonderer Abend wird. Die Bedingungen dafür waren einfach perfekt. Im Februar diesen Jahres habe ich sie bereits live in Kiel gesehen. Da noch mit Band im Club, jetzt Open-Air als Akustik-Duo. Wieder einmal konnte sie mich mit ihrer süß-sympathischen Art und ihrer einzigartigen Stimme vollkommen verzaubern.

Disco-Funk auf Deutsch: Jeremias auf der Krusenkoppel (07.09.2020)

Das erste Konzert nach sechs Monaten Corona-Pause war gerade halbwegs verarbeitet, da stand für uns auch direkt das nächste Kieler Woche Konzert auf der Krusenkoppel auf dem Plan. Jeremias, ein Quartett aus Hannover, hat dort ihre tanzbare, deutsche Indiepop-Funk-Musik präsentiert. Die Band war hochgradig sympathisch, der Sound ziemlich ansteckend und abgefahren. Der Bass pulsiert noch immer durch meinen Venen und ich bin mir sehr sicher, sie nicht zum letzten Mal live gesehen zu haben.

Kieler Woche Konzerte während Corona: Jeden Tag Silvester auf der Krusenkoppel (05.09.2020)

Ich war seit sechs Monaten nicht auf einem Livekonzert. Das letzte Mal war Anfang März bei Fil Bo Riva, bis die Corona-Pandemie auch die Live-Kulturszene in Deutschland quasi komplett lahmlegte. Zwischendurch habe ich mir den ein oder anderen Liveauftritt im Steam angeschaut, aber dieses Live-Feeling wollte bei mir nicht aufkommen. Es folgten Autokonzerte und mittlerweile werden vorwiegend Freiluft-Konzerte in pandemiegerechter Ausführung mit vergleichsweise kleiner Besucherzahl wieder angeboten. Auch die Kieler Woche findet dieses Jahr in einer sehr abgespeckten Form statt. Keine Millionen Besucher, kein internationaler Flair, nur der Segelwettbewerb und ein paar wenige Konzerte in kleinem Rahmen. Die Bad Oldesloer Deutschpop-Band Jeden Tag Silvester durfte ein Konzert auf der Krusenkoppel in Kiel spielen. Etwas ungewohnt, mit all den Auflagen, war es dennoch ein sehr schöner Abend.

Schumyswelt.de