Zum Inhalt

Schlagwort: Hamburg

Powerfrau und Rising Star: Jade Bird live im Molotow, Hamburg (27.02.2020)

Die Britin Jade Bird bewies einmal mehr ihr Singer-Songwriter-Talent im Molotow in Hamburg. Bereits 2017, im Rahmen des Reeperbahn Festivals, hat sie in dem kleinen aber feinen Club gespielt. Im genannten Jahr hat sie als Newcomerin auch den ANCHOR Award gewonnen. Mit einer Mischung aus Folk-Rock, Indie-Pop und ihrer unendlich sympathischen Art gewann sie schnell viele Zuschauer und auch das ausverkaufte Molotow zeigte sich entzückt von der 22-jährigen Musikerin.

Majestätische Erscheinung: Angel Olsen live im Gruenspan, Hamburg (05.02.2020)

Die US-Amerikanerin Angel Olsen präsentierte ihr aktuelles Album All Mirrors live im Gruenspan in Hamburg. Das Album gehört bei Kritikern zu den besten Platten des vergangen Jahres und hat es auch in meine Top 10 geschafft. Eine orchestrierte Produktion, die einem direkt die Kinnlade runterklappen lässt. Episch und doch so intim. Dazu ihre Stimme, die wie eine Naturgewalt durch die Songs fegt. Mal zart und ruhig, mal wild und stürmisch. All diese Eindrücke transportierte sie auch in den Konzertabend nach Hamburg und brachte das Publikum an den Rand der Sprachlosigkeit.

Eine emotionale Lawine: Tusks live in der Nochtwache, Hamburg (20.01.2020)

Nachdem Tusks bereits im Herbst bei uns auf Tour war und u. a. das Reeperbahn Festival beehrte, kehrte sie im Januar wieder aufs europäische Festland zurück. Am 20. Januar gab es dann auch ihre erste Headline-Show in Hamburg. Es war ein kühler Montagabend. Auf der Reeperbahn war nicht viel los und auch an den Landungsbrücken sah man nur vereinzelt ein paar Menschen vorbeiziehen. Etwa 70 Gäste zog es an dem Abend in die Nochtwache, ein kleiner Gewölbekeller, der als Konzertlocation wunderbar geeignet ist. Die Londonerin Tusks begeisterte mit sehr sympathischer Art, viel Spielfreude und ihrem neuen Album Avalanche das anwesende Publikum.

Isländische Wärme gegen die einbrechende Kälte: Of Monsters and Men live im Docks, Hamburg (17.11.2019)

Während draußen die kalte und dunkle Jahreszeit die Regie übernommen hat, sind die hiesigen Clubs wieder Schauplatz der musikalischen Künstlerinnen und Künstler. Und wer kennt sich am besten mit der Kälte aus? Richtig, die Isländer. So brachten Of Monsters and Men (mit Support von Vök) das Feuer der Vulkane ins Docks nach Hamburg, welches die Herzen der dortigen Zuschauer erwärmte. Ein Abend voll herzergreifender Melodien, verzauberten Märchengeschichten und jeder Menge Lebensfreude.

Emotional Education: IDER live im Molotow, Hamburg (01.11.2019)

Nachdem ich IDER bereits beim Reeperbahn Festival erleben durfte, musste ich sie schnellstmöglich wiedersehen. Gesagt, getan. Das Duo spielte im Rahmen ihrer Tour zum Debütalbum Emotional Education ein fabelhaftes Konzert im Molotow in Hamburg. Während draußen der Himmel seine Tränen vergoss, verbreiteten IDER drinnen eine herzlich warme Atmosphäre, irgendwo zwischen Glück, Melancholie und tanzbaren Melodien. Gefühlsmäßig hat mich das komplett gepackt und es war einfach außergewöhnlich schön! <3

Traumwanderung²: HÆLOS live im Waagenbau, Hamburg (11.10.2019)

An diesem Abend hat wirklich alles gepasst. Ein düsterer, nasser Herbsttag, ein rustikaler Club im Herzen Hamburgs und die berauschende Musik von HÆLOS. Im Rahmen ihrer Tour zum neuen Album Any Random Kindness spielte die Band auch ein Konzert im Waagenbau in Hamburg und ließ das Publikum reihenweise in ekstatische Zustände gleiten. Wieder einmal ein Konzert sondergleichen und heißer Anwärter auf mein Konzerthighlight des Jahres.

Schumyswelt.de