Zum Inhalt

Schlagwort: Dreampop

Meditativ, mysteriös, melancholisch: Wallners mit ihrer Debütsingle "in my mind"

Pressemitteilungen haben es bei mir mittlerweile sehr schwer. Auch so komme ich mit den Blogbeiträgen zu meiner Lieblingsmusik nicht hinterher und ich entdecke dauernd neue musikalische Perlen. Wenn mir aber eine Band mit "irgendwo zwischen London Grammar, Rhye und James Blake" und "wie ein Blick in ein verzaubertes Kaleidoskop klingt die Debütsingle des Quartetts" angepriesen wird, kann ich das einfach nicht ignorieren. Wallners sind die vier Geschwister, Nino, Max und die Zwillinge Anna und Laurenz aus Wien, Österreich. Sie haben heute ihre Debütsingle "in my mind" veröffentlicht und die ist wirklich absolut traumhaft!

Raus aus dem Kreis: WILDES – "Circles"

Die britische Künstlerin Ella Walker aka. WILDES ist endlich mit neuer Musik zurück. Nachdem sie mich schon beim Reeperbahn Festival 2017 mit ihrer Art und Musik sprachlos zurückgelassen hat, wartete ich hungrig auf neue Musik. Bisher ist nur ihre EP Illuminate erschienen, die ich mittlerweile schon zigfach angehört habe. Mit "Circles" beginnt nun ein neues Kapitel ihrer musikalischen Karriere. Ihren Folk-Pop möchte sie nun noch mehr mit größeren, cineastischeren Soundwelten schmücken. Viel Hall auf den Gitarren, viel Echo in der Stimme, viele Schichten, die sich im Verlaufe des Songs ineinander verweben. Thematisch beschäftigt sie sich mit dem Ende einer Beziehung und dem Ausbrechen aus einem Kreis, um einen Neustart zu finden und einen Grund um weiterzumachen. Ich kann mich in dem Song irgendwie wiederfinden, zwar nicht auf der Beziehungsebene, aber auf einer persönlichen Ebene. Es ist verdammt schwer den Fokus und das Licht am Ende des Tunnels nicht aus den Augen zu verlieren. Im Herbst soll ihr langerwartetes Debütalbum erscheinen und ich bin schon extrem gespannt. Für mich definitiv eine Kandidatin für mein Album des Jahres.

Schumyswelt.de