Zum Inhalt

Schlagwort: Kino

DAS Kinoerlebnis des Jahres: DUNE (2021)

Es ist für mich das Kinoerlebnis des Jahres: DUNE. Auf keinen Film habe ich mich in den letzten Jahren so sehr gefreut, wie auf dieses Science-Fiction-Epos. Anfang des Jahres habe ich endlich das zugrundeliegende Buch Der Wüstenplanet von Frank Herbert beendet und bin hin und weg. Regisseur Denis Villeneuve stand vor einer Mammutaufgabe, um sich seinen Jugendtraum zu erfüllen. Zur Verfügung stand ihm ein versiertes Team und ein Cast, der auch in den kleineren Nebenrollen quasi perfekt besetzt ist. Dadurch werden Bilder auf die Leinwand gezaubert, die man nur alle paar Jahre in der Größe mal im Kino bestaunen kann. Wer das Kino und Film liebt, muss dieses audiovisuelle Spektakel auf einer großen Leinwand gesehen erlebt haben. Geht ins Kino!

Filmempfehlung: Little Women (2019)

Regisseurin und Schauspielerin Greta Gerwig inszeniert die mittlerweile sechste Verfilmung des autobiographisch geprägten Romans Little Women von Louisa May Alcott. Der gleichnamige Film spielt im 19. Jahrhundert, während der Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges. Die Geschichte dreht sich um die vier March-Schwestern, die anders sein und nicht die vorgegebenen Wege einer Frau der damaligen, erzkonservativen Zeit gehen wollen. Dabei versammelt Gerwig einen wahrlich beeindruckenden Cast und kreiert ein Werk, welches vor Herz und Liebe geradezu übersprudelt. Daraus entstehen liebenswürdige und kraftvolle Momente, die einem in Erinnerung bleiben werden. Dies brachte Little Women stolze sechs Academy Awards Nominierungen (u. a. bester Film, unverständlicherweise aber nicht beste Regie) ein und ist für mich jetzt schon einer der Filme des Jahres.

"Whatever it takes" – Neuer Trailer zu Avengers: Endgame

In genau 6 Wochen, am 25.04.2019, bringt uns Walt Disney den Film in die Kinos, auf den ich mich in diesem Jahr (mit Star Wars IX) mit Abstand am meisten freue Avengers: Endgame. Die Russo-Brüder führen im 22. Film des Marvel Cinematic Universe die Handlung aus Avengers: Inifity War weiter und schließen die dritte Phase des MCU ab. Der Trailer zeigt ein paar kleine, neue Erkenntnisse, ohne Aufschluss über die eigentliche Handlung zu geben, was mir sehr gefällt. Der Kontrast zwischen Hoffnungslosigkeit und dem Erstarken des Wir-Gefühls und der daraus wiederkeimenden Hoffnung steigert meine Freude nur noch weiter. Ich habe den Trailer glatt dreimal hintereinander geschaut und kann es gar nicht erwarten, den Film endlich im Kino zu schauen. Das passende Filmplakat würde ich mir übrigens sofort ins Wohnzimmer hängen.

Schumyswelt.de