Zum Inhalt

Deichbrand Festival 2020: Der jährliche Adventskalender

Auch in diesem Jahr wird uns der Adventskalender beim Deichbrand Festival wieder mit 24 neuen Bands für die nächstjährige Ausgabe beglücken. Drei Headliner Slots könnten noch offen sein und ich bin gespannt, wen die Organisatoren noch für das nächste Jahr buchen konnten. Mit Beatsteaks, Nightwish, Steve Aoki, Sido und weiteren hatte man ja schon einen interessanten Start hingelegt.

Deichbrand Festival Adventskalender 2020

  • Tür 14: Finch Asozial (Im weitestgehenden Deutschrap-Genre hat man dieses Jahr wohl alles gebucht. // "ESKALATiON")
  • Tür 13: H-Blockx (Crossover-Rock-Band aus Deutschland um Sänger Henning Wehland. // "Risin' High")
  • Tür 12: Massendefekt (Punkrock aus Deutschland. // "Wo ich dich finde")
  • Tür 11: Apache 207 (Fuck yeah! Er ist halt der krasseste Durchstarter 2019 in Deutschland und live ist sein Eurodance gemischter Dancehall-Trap ziemlich witzig. Solltet ihr euch anschauen! // "Roller")
  • Tür 10: Sven Väth (Einer DER deutschen DJs und seit über 30 Jahren im Geschäft. // Boiler Room DJ-Set)
  • Tür 9: Haiyti ("Gangster-Pop" (Richtung Cloud-Rap) aus Hamburg. // "Gold")
  • Tür 8: Die Orsons (Hip-Hop-Formation bestehend aus Maeckes, Bartek, Tua und Kaas. // "Schwung in die Kiste")
  • Tür 7: Muff Potter (Punkrock aus Deutschland. Vor 10 Jahren aufgelöst, sind sie seit letztem Jahr wieder da. // "Wenn dann das hier")
  • Tür 6: SSIO (Dann also doch kein Headliner am Nikolaustag. Ich bin etwas enttäuscht. Ein weiterer Kandidat für die Deutsch-Rap-Schiene. // "Huli")
  • Tür 5: Maximo Park (Indie-Rock Band aus UK der Class of 2005 // "Books from Boxes")
  • Tür 4: Provinz (Folk-Pop mit deutschen Texten und momentan mit einem steilen Karriereweg. // "Augen sind rot")
  • Tür 3: Querbeat (13-köpfige Brasspop-Band aus Bonn. "Randale & Hurra")
  • Tür 2: Passenger (Britischer Singer-Songwriter. Seine Single "Let Her Go" (2,5 Milliarden Views auf Youtube) kennt ihr garantiert alle. Schöne Buchung! // "Survivors")
  • Tür 1: Danko Jones (Rock-Trio aus Kanada der etwas härteren Schiene und mittlerweile zum dritten Mal dabei. // "Fists Up High")

Mögliche Bands

Wen ich mir noch sehr gut als Headliner vorstellen könnte, wäre AnnenMayKantereit. Faber wäre auch mal fällig. Als weitere Band sehe ich noch Leoniden, die so gefühlt jedes Festival mitnehmen. Wenn man den Hype erkannt hat, konnte man sich vielleicht auch Apache207 sichern. Ansonsten wären weiterhin denkbar: Milky Chance, Milliarden, Neonschwarz, Papa Roach, The Wombats, Yung Hurn, Die Orsons. Aber das sind alles nur Spekulationen und am Ende müssen wir uns überraschen lassen. Ich rechne allerdings auch dieses Jahr mit einer Headliner-Bestätigung zum Nikolaustag.

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inMusik

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schumyswelt.de