Zum Inhalt

Deutschraps Märchenerzähler: Alligatoah live in Hamburg (30.07.2021)

Es ist verrückte 10 Monate her, dass ich zum letzten Mal eine Musikbühne mit eigenen Augen gesehen habe. Nun war es wieder soweit: Alligatoah macht auf deutschen Bühnen momentan wieder Akkordarbeit, diesmal mit dem Gregor Schwellenbach Streichquartett. Zweimal auch beim Vor deiner Tür Open Air im Cruise Inn Hamburg, einem Vorplatz des dortigen Kreuzfahrtterminals im Hafen. Die Konzerte von Alligatoah sind immer ein Erlebnis und auch die Akkordarbeits-Touren, wo die Musik auf akustische Klänge reduziert wird, sind jedes Mal erstklassig. Und ich sag euch, wie es ist: Es war auch diesmal absolut überragend, vor allem nach der langen Durststrecke einfach wieder Livemusik erleben zu dürfen.

Kleines Vorwort zur Umsetzung

Eine Pandemie-gerechte Umsetzung, einzuhaltende Abstände und Hygienemaßnahmen sind Dinge, die die Veranstaltungsbranche weiter fest im Griff haben. Im Vorfeld wurden etwa 1000 Tickets verkauft, aufgeteilt in einen A- und B-Block, damit zumindest auf dem Gelände die Zuschauenden in zwei Bereiche geteilt werden können.

Schlecht bis nicht-ausgeschilderte Shuttlebusse (mit gut gelaunten Busfahrern) brachten einen vom Bahnhof Veddel zum Veranstaltungsgelände. Dort angekommen herrschte erstmal eine kleine Verwirrung, wo denn nun welcher Einlass sei. Immerhin wurde schon recht penibel auf Abstand geachtet. Die Ordner hatten entsprechend viel zu tun. Anstellen und einchecken in die luca-App (warum auch immer diese App noch immer genutzt wird..) oder Zettel ausfüllen (wurde beides kontrolliert). Allerdings wurden bei uns die Personalien auf dem Ticket weder abgeglichen, noch mussten wir in irgendeiner Form Impfnachweise oder Schnelltestergebnisse vorzeigen. Das halte ich zumindest mal für fragwürdig, da erst ein paar Tage vorher die Ansage kam, man brauche nun doch einen Test.

Voract: 1986zig

Statt Esther Graf, die die Tour an allen anderen Abend eröffnet, gab es an dem Tag in Hamburg einen anderen Act zu Beginn: 1986zig. Covers und eigene Songschnipsel brachten ihm auf TikTok und Instagram schnell Bekanntheit und da klopft auch schon Universal für einen Plattenvertrag an. In schwarz gekleidet, mit Sturmhaube und Kapuze maskiert betrat er die Bühne. Aus der Kombination aus Namen und Auftreten habe ich mir eher ein Haudrauf-Deutschrapper vorgestellt, aber weit gefehlt. Auf seinem Instagram-Account schreibt er selbst "Bin nicht so gefährlich, wie ich mit der Maske aussehe!" und so war es auch. Bei so einer interessanten Stimme und Stimmtechnik mit echt guten Texten kann man schon mal Gänsehaut bekommen. Das war sein allererster Liveauftritt überhaupt, der mir wirklich gefallen hat und seine Karriere fängt wohl gerade erst an.

1986zig - Einer von Euch (Akustik Version)

Die Akustik-Version, wie sie auch auf dem Konzert vorgetragen wurde (begleitet von einer Pianisten), gefällt mir sogar besser als die Originalversion.

Alli-Alligatoah

Nachdem das Gregor Schwellenbach Streichquartett die Bühne betreten hat, kam auch Deutschraps Märchenerzähler hervor und setzte sich auf den fünften noch freien Bürostuhl. Wie jedes Mal unterliegt auch diese Tour von Alligatoah einem Oberthema. Diesmal drehte es sich um Paketboten. Das beste Bühnenbild was Alligatoah jemals abgeliefert hat, bestand aus einem weißen Vorhang, Paketboten-Outfits und einem ominösen Paket, das zuvor auf die Bühne geschafft wurde. Wenn es schon um Berufe geht, war "Narben" als Intro wohl die logische Konsequenz. Die eingerosteten Stimmbänder von Sänger und Publikum wurden zum ersten Mal gefordert. Da funktionierte alles noch wunderbar.

Alligatoah und Sebel machen Akkordarbeit im Kieler Schloss (03.11.2017)

Alligatoah war an dem Abend in Erzähllaune. Es gab zwischendrin immer wieder kleine Pausen und Storyelemente, um einzelne Songs einzuleiten. Einmal auch über das Songwriting. Das Streichquartett spielte in dem Gag quasi Netflix. Alligatoah versuchte neue Melodien zu finden, ließ sich aber immer von der Band ablenken, die nacheinander verschiedenste Intros zu z.B. Game of Thrones oder Die Simpsons anspielten. Irgendwann konnte sich Alligatoah auch wieder konzentrieren und gab einen ganz neuen Song zum Besten, der auch thematisch passte (Songschnipsel: "Ich hab ein Job neben dem Nebenjob, ich hab kein Leben doch ich lebe noch, ich bring Pakete in dein Märchenschloß, aber erwarte kein Prinz auf einem weißen Pferd") und wohlmöglich irgendwann auch als Single erscheinen wird. Er selbst begleitete sich dabei an der Gitarre. Später im Konzert leitete ein kleines Medley aus 90er-Werbejingles über zu "Wo kann man das kaufen".

Das Paket wackelte im Verlaufe des Abends immer mal wieder und diente auch mal als Alleinunterhalter. Mal kroch es nur herum, mal stand es auf und präsentierte ein paar nackter Beine. Viele vermuteten irgendeinen Feature-Gast oder den lieben BattleBoi Basti, aber nein. Dennoch witzig und interessant, wie so ein kleines Bühnenelement die ganze Zeit über für Spannung sorgen kann.

Alligatoah & Onkel - Du bist schön (LIVE/AKKORDARBEIT)

Amtlich abgeliefert

Neben den üblichen Hits (Ein Problem mit Alkohol, Monet, Alli-Alligatoah, Fick Ihn doch), die natürlich alle gut abgefeiert wurden, gab es auch weniger bekannte Songs (Nicht wecken, Lungenflügel) zu hören. Auch Alligatoahs neueste Single "Mit dir schlafen" hat er performt, leider ohne Featuregast. Dafür gab es immerhin während des Konzerts ein kleines Medley aus seinen Feature-Songs.

Alligatoah x Esther Graf - Mit dir schlafen

Ziemlich gegen Ende und nach kurzer Pause schritt die versammelte Mannschaft noch einmal zurück auf die Bühne. Beim "Trauerfeier Lied" wurde andächtig mitgesungen. Zu "Willst Du" erhoben sich dann zum ersten Mal an dem Abend alle Zuschauenden aus ihren halbwegs bequemen Sitzen. Am Ende fühlte sich Alligatoah "Wie Zuhause". Und auch mir erging es so. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie es nach der langen Zeit für Künstlerinnen und Künstler sein muss, wieder aufzutreten. Aber auch für das Publikum war dieser Abend ein Segen und auch ein kleiner Hoffnungsschimmer, dass wir baldigst alle wieder zusammen solche Konzerte zelebrieren dürfen.

 

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inKonzerteMusik

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schumyswelt.de