Zum Inhalt
Foto: "Champion Sound" (YouTube Thumbnail)

Ein Album zweier Champions: Marteria & Casper – 1982

am 31.08.2018 über Zwei Bernds tanken Super veröffentlicht

Da ist also endlich dieser Tag, wo die beiden Schwergewichte des deutschen Raps Marteria und Casper ein gemeinsames Album veröffentlichen. Die Erwartungen von vielen Seiten sind sicher gigantisch hoch und oft muss man bei solchen Kollaboalben gerne mal Kompromisse eingehen, da jeder seine eigene Vision hat. Doch die beiden schaffen die perfekte Harmonie. Die Bühne wird sich brav geteilt und man hört die Einflüsse beider Soundwelten, die in ein Album gegossen wurden. Eine gute Rap-Platte mit viel Platz für Ehrlichkeit und nostalgische Gefühle.

Benannt nach dem Geburtsjahr 1982 der zwei tummeln sich auf dem Album eine ganze Menge Geschichten aus ihrem Leben. Angefangen beim ersten Song "1982 (Als ob’s gestern war)", der einfach 3 Parts von jedem enthält und Stories aus ihrer Kindheit, Jugend und Rapanfängen erzählt. Liebe ich als Einstieg in das Album sehr! Locker runtergerappt, toller Beat. Da weiß man direkt, was einem auf dem Album erwartet, welches sehr autobiographisch daherkommt. Eine kleine Reise durch die Leben von Marten und Benjamin. Danach die eigene Schulterklopfer-Hymne "Champion Sound" mit diesem amerikanischen Vibe. "Supernova" bleibt aber erstmal mein Lieblingssong. Ich hab das Album jetzt auch erst fünf Mal gehört und einige Songs wachsen sicherlich noch, aber der ist einfach nur krass.

Marteria & Casper – Supernova (official video)

Marteria und Casper haben sich zudem zwei handverlesene Feature-Gäste auf das Album geholt. Zum einen findet sich mit Monchi auf dem Song "Absturz" der Sänger der Band Feine Sahne Fischfilet wieder. "Denk an Dich", ein Song gewidmet an die Eherfrauen der beiden, die mit dem eher außergewöhnlichen Lebensstil zurecht kommen müssen, begleitet die wunderbare Kat Frankie. Man könnte am Ende argumentieren, dass das Album vielleicht etwas kurz geraten ist oder eher wenig Innovatives auf dem Album zu finden. Aber die Platte ist einfach das Ergebnis zweier Freunde, die unabhängig voneinander einen ähnlichen, schweren Weg gegangen sind und über die Jahre zueinander gefunden haben. Man merkt ihnen zu jedem Zeitpunkt diese Spontanität und Freude an, mit der diese Platte entstanden ist. Genau das ist es was zählt. "Gratulation, hat sich gelohnt!"

Wer noch mehr Hintergründe zu den Songs erfahren möchte, dem kann ich besonders das Track by Track der beiden ans Herz legen. Kurze Videos mit Informationen zu den Beats und den Entstehungsgeschichten.

Marteria & Casper – 1982 – Track by Track – Als ob's gestern war #1

Tracklist: Marteria & Casper – 1982

  1. 1982 (Als ob’s gestern war)
  2. Champion Sound
  3. Omega
  4. Supernova
  5. Willkommen in der Vorstadt
  6. Adrenalin
  7. Chardonnay & Purple Haze
  8. Denk an dich feat. Kat Frankie
  9. Absturz feat. Monchi
  10. 2018 (Gratulation)

Marteria & Casper Champion Sounds Open Airs 2019

Am kommenden Montag (03.09.2018) spielen die zwei, neben anderen Künstlern, wie Die Toten Hosen, Kraftklub und K.I.Z. ein Konzert gegen Fremdenfeindlichkeit und für Menschlichkeit unter dem Hashtag #WirSindMehr in Chemnitz!

  • 31.05.2019 Hannover, EXPO Plaza
  • 20.07.2019 Dresden, Filmnächte am Elbufer
  • 03.08.2019 Berlin, Waldbühne
  • 09.08.2019 Hamburg, Trabrennbahn Bahrenfeld
  • 31.08.2019 Essen, Seaside Beach Baldeney

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veroeffentlicht inMusikReviews

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.