Zum Inhalt

Deichbrand Festival 2019: Der traditionelle Adventskalender

Er ist seit einigen Jahren fester Bestandteil des Deichbrand-Festivals: Der Adventskalender. Auch in diesem Jahr gibt es wieder 24 Türchen zu öffnen hinter denen sich 24 neue Acts für das Line-Up verstecken. Der Kalender wurde in diesem Jahr so verändert, dass man nicht mehr abschätzen, an welchem Tag die großen Acts veröffentlicht werden. In den Vorjahren bedeuteten die ersten Türchen auch immer große Acts, bis weiter unten die kleinen Acts zu finden waren. Dieses Jahr wurde die Anordnung geändert. Tür 6 ist doppelt so groß wie ein einzelnes Türchen und Tür 24 sogar viermal so groß. Wer sich dahinter wohl versteckt?

Der Adventskalender

Ich werde den Beitrag hier, wie im letzten Jahr, updaten und ggf. den ein oder anderen Kommentar dazuschreiben. Mal sehen, mit was uns das Deichbrand-Team dieses Jahr überraschen kann. Nagelt mich nicht auf Mitternacht fest. Das Update kann auch mal erst jeweils am kommenden Morgen folgen.

  • Tür 24: The Kooks (Britischer Indie-Rock Hörprobe: "Naive")

Einerseits wurden in den letzten Jahren fast nie Headliner an Heiligabend angekündigt. Andererseits hat man durch das neue Layout schon was großes erwartet und fühlt sich jetzt etwas verarscht.

  • Tür 23: Skindred (Reggae, Punk, Metal. Hörprobe: "Nobody")
  • Tür 22: VSK (Verbales Style Kollektiv mit Mitgliedern von K.I.Z. Hip-Hop. Hörprobe: "Schönen Guten Tag")
  • Tür 21: Watch Out Stampede (Post-Hardcore. Hörprobe: "Paper Hearts")
  • Tür 20: Marathonmann (Post-Hardcore. Hörprobe: "Holzschwert")
  • Tür 19: Kodaline (Indie-Folk/Alternative-Rock aus Dublin. Hörprobe: "High Hopes")
  • Tür 18: Marvin Game (Rap/Trap. Hörprobe: "Forbidden Fruit")
  • Tür 17: Die Happy (Rockband aus Deutschland. Hörprobe: "Goodbye")
  • Tür 16: White Lies (Schicker Alternative-Rock aus London. Hörprobe: "Farewell To The Fairground"
  • Tür 15: Russkaja (Ska-Polka-Band. Hörprobe: "Energia")
  • Tür 14: Subway To Sally (Mittelalter-Rock. Hörprobe:"Königin der Käfer")
  • Tür 13: The Hunna (Schöne Buchung. Englische Rockband mit gutem Sound. Hörprobe: "Bonfire")
  • Tür 12: Gray Noir (Hardcore-Punk. Hörprobe: "Black Death")
  • Tür 11: Charlotte De Witte (Belgische DJane. Das wird ordentlich ballern. "Hörprobe")
  • Tür 10: Rey & Kjavik (Etwas für die Freunde elektronischer Musik. Hörprobe: "Baba City")
  • Tür 9: Kelvyn Colt (Englischsprachiger Hip-Hop. Hörprobe: "Bury Me Alive")
  • Tür 8: Talco (Ska-Punk aus Italien. Hörprobe: "Danza dell’Autunno Rosa")
  • Tür 7: Madsen (Eine Band, die eigentlich immer geht und auf die sich fast jeder einigen kann. Auf jeden Fall ein gern gesehener Gast auf jedem Festival. Hörprobe: "Lass die Musik an")
  • Tür 6: The Prodigy (Ich habe es euch ja gesagt! DIE Headliner von vor 5 Jahren kehren zurück an den Deich. Für die, die es mögen, live sicher immer noch sehr spaßig. Hörprobe: "Firestarter")
  • Tür 5: The Chemical Brothers (Electronica-Duo aus Manchester. Die für mich erste richtig dicke Überraschung und eine starke Buchung. Eine deutschlandweit exklusive Headliner-Show. Puh. Das wird ziemlich geil! Hörprobe: "Galvanize")
  • Tür 4: Superschande (Ein neuartiges Konzept bestehend aus den Deichbrand-Dauerbrennern Le Fly, Das Pack und Liedfett. Spannende Kombination und nach einigen Konzerten im März, exklusiv im Sommer beim Deichbrand.)
  • Tür 3: Counterfeit (Londoner Punk-Band um Schauspieler Jamie Campbell Bower. Hörprobe: "As Yet Untitled")
  • Tür 2: Deaf Havana (Britischer Alternative-Rock. Hörprobe: "Trigger")
  • Tür 1: Frank Carter & the Rattlesnakes (Wilder, energetischer Punk-Rock aus Großbritannien. Hätte eigentlich mit was größerem zum Einstieg gerechnet, aber nun gut. Hörprobe: "Lullaby")

Was kommt in die Verlosung?

Mit einem Blick auf das bisherige Lineup wird klar, dass bisher 4 von üblicherweise 6 Headlinern feststehen, die jeweils eine der beiden großen Bühnen am jeweiligen Tag abschließen. Zwei Headliner fehlen daher noch, die vermutlich am 6.12. und 24.12. veröffentlicht werden. Hier mal ein paar kleine Tipps für die oberen Reihen (max 3 davon): Marteria & Casper (Hamburg mittlerweile ausverkauft, allerdings am DB-Wochenende Samstags in Dresden), The Prodigy (letzter DE-Termin: 05.12., wäre also was für das Nikolaus-Türchen), Die Fantastischen Vier (Festivals 2019 und bisher nichts im Norden), The Offspring (August-Festivals in DE), Skunk Anansie (beliebte Buchung + neues Album), Madsen (halte ich für ziemlich sicher, könnten nach dem letzten DE-/Hamburg-Konzert veröffentlicht werden), Beginner, Dropkick Murphys. Für die unteren Reihen sicher noch mehr Hip-Hop-Krams und Bands verschiedener Genres, sowas wie Prinz Pi, Counterfeit, Johnossi, Juse Ju, Anchor & Hearts, Callejon, Razz, Großstadtgeflüster, Emil Bulls. Ich bin gespannt, was man diesmal für Perlen findet.

Deichbrand 2019: Die erste große Bandwelle schwappt an Land

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inFestivalsMusik

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schumyswelt.de