Zum Inhalt

Schumyswelt Posts

Musiknews
Taylor Swift mit Netflix-Film zur reputation Stadium Tour
Die Queen of Pop 2018 beeindruckt mit einer wahnsinnig guten Live-Performance!
Jahresrückblick
Meine liebsten Konzerte 2018
feat. Lady Gaga, Arctic Monkeys, Eric Clapton, Leoniden und Die Prinzen
Musiknews
Ava Max – "Sweet but Psycho"
Das nächste große Sternchen am Pop-Himmel.
Jahresrückblick
Meine liebsten Alben 2018
feat. Arctic Monkeys, AVEC, Ex:Re, Fynn Kliemann, Leoniden, Mike Shinoda und Tash Sultana
Interviews
CLOVES im Interview: “Musik ist fast wie ein bester Freund”
Ich hatte die Ehre der australischen Sängerin CLOVES ein paar Fragen zu stellen!
Blog
Die Zukunft von Schumyswelt
Ein paar Gedanken aus dem täglichen Bloggerleben.
Filmreview
Der geballte Queen-Bombast: Bohemian Rhapsody
Der Film um Queen Frontmann Freddie Mercury erzählt die Geschichte der Band mit einem grandiosen Soundtrack.
previous arrow
next arrow
Slider

Reeperbahn Festival 2017: Meine größten Highlights (Liam Gallagher, Fazerdaze, Daniel Brandt)

Was habe ich für 2 wunderbare Tage beim Reeperbahn Festival in Hamburg erlebt! Vier Tage lang verwandelten sich 70 Locations auf der Reeperbahn, St. Pauli und weiteren Partner-Locations in der Umgebung zum Festival-Gelände für über 500 Konzerte. Die Aktionen auf dem Spielbudenplatz konnten sogar von Nicht-Ticketinhabern in Anspruch genommen werden. In meinen drei folgenden Beiträgen habe ich einiges zu besprechen und euch zu präsentieren. Es geht los mit meinen drei großen Highlights bei meinem Besuch: Liam Gallagher, eine Fahrt mit der MS Claudia und Fazerdaze und einem Konzert in der Elbphilharmonie von Daniel Brandt.

Release Radar 09/17 #12 mit Foo Fighters, Angus & Julia Stone und Sandra Kolstad

Ich hab es gesagt, der September ist wirklich stark besetzt. So folgt nach letzter Woche auch diese Woche wieder ein neues Release Radar, das zwar klein ausfällt, aber dennoch mit ein paar musikalischen Highlights glänzen kann. Neben neuen Alben von Angus & Julia Stone, den Foo Fighters und der Norwegerin Sandra Kolstad, gibt es auch neues von Jessie J und Chelsea Wolfe.

mother! – Packender Psycho-Thriller mit Jennifer Lawrence und Javier Bardem (Filmreview)

Darren Aronofsky (u. a. Black Swan, Requiem For A Dream) bringt mit mother! einen packenden Psycho-Thriller auf die Kinoleinwände. Nachdem die verschiedene Teaser/Trailer zu dem Film, die man im Kino gesehen hat, alles andere in den Schatten gestellt haben, war unser Interesse geweckt. Schon die Machart der Trailer war komplett unterschiedlich zu dem, was man sonst kennt. Dies zieht sich auch durch den Film und ließ den Kinobesuch zu etwas ganz besonderem werden. Zudem liefern Jennifer Lawrence und Javier Bardem in den Hauptrollen eine fantastische Leistung ab.

Album Review: Kaleida – Tear the Roots

am 15.09.2017 über Lex Records veröffentlicht

Albumcover: Kaleida – Tear the Roots

Mit ihrem beeindruckenden Cover zu "99 Luftballons" von Nena, für den Film Atomic Blonde, hat mich das Deutsch-britische-Elektro-Pop-Duo Kaleida, bestehend aus Christina Wood und Cicely Goulder, direkt in ihren Bann gezogen. Nach dem Film habe ich mich durch ihre bisherigen Stücke gehört und mit Freuden festgestellt, dass baldig das Debut-Album Tear the Roots erscheint. Neben genanntem Cover finden sich 10 weitere Songs in englischer Sprache auf dem Album. Ich durfte schon vorab reinhören und bin echt fasziniert vom dem Werk, das in der heutigen Electro-Pop-Welt sehr erfrischend wirkt.

Release Radar 09/17 #11 mit The National, Madeline Juno, Odesza und Cro

Das Wetter im Norden wird immer schlechter und schlechter. Nach einem bescheidenen Sommer klopft bereits der Herbst an die Türen. Wie gut, dass die musikalischen Veröffentlichungen eine andere Richtung nehmen. Der September ist wirklich sehr stark und prominent besetzt und ich möchte euch wieder ein paar meiner Highlights vorstellen. Leider komme ich momentan echt nicht hinterher und ich habe bereits ein paar Alben auf der Strecke liegen lassen. Trotzdem könnten euch neue Alben von The National, Cro, Madeline Juno und ODESZA entzücken, euer Herz erwärmen und eure Laune erheblich verbessern.

Die Magie ist zurück – Life is Strange: Before the Storm (Episode 1: Erwacht)

Das Leben ist manchmal seltsam. Für viele mögen die großen Triple-A-Titel in den Jahresbestenlisten ganz oben liegen, für mich war es 2015 das kleine Indie-Spiel mit dem Namen: Life is Strange. Ein kleines Adventure hat es geschafft mit meinen Gefühlen Achterbahn zu spielen und mich in eine andere Welt zu entführen. Eine Geschichte über das Erwachsenwerden, über Freundschaft, über Teenie-Probleme. Kombiniert mit einer detailreichen und erkundbaren Welt, einem grandiosen Soundtrack und einem System, in dem kleine Entscheidungen große Änderungen hervorrufen können, war es eines der schönsten Spiele der letzten Jahre. Jetzt ist mit Life is Strange: Before the Storm ein Prequel erschienen. Ich habe die erste Episode bereits verschlungen.