Zum Inhalt

Schlagwort: Indie

Tusks mit neuer Single "Peachy Keen"

Heute habe ich mal wieder eine Künstlerin für euch, die ich schon länger verfolge und euch unbedingt zeigen muss. Es handelt sich um die Londonerin Emily Underhill alias Tusks. Sie kreiert mit ihrer Musik eine atmosphärische Mischung aus Indie und Electronica, welche sie auf ihrem Debütalbum Dissolve (Anspieltipp: "Toronto") bereits eindrucksvoll unter Beweis stellte. Wer wie ich auf die Soundwelten von London Grammar und The xx steht, dem könnte ihre Musik sehr zusagen. Ihr zweites Album Avalanche erscheint am 14.06.2019 und ist gespickt "mit aufbauenden Texten über das Kennenlernen von sich selbst und die Überwindung von Hindernissen". Klingt für mich momentan nach einem perfekten Album, auf das ich mich jetzt schon sehr freue. Die erste Single "Peachy Keen" gibt es schon zu hören.

Anna F. mit neuer Band Friedberg und Debütsingle "BOOM"

Heute geht es mal wieder in die Newcomer Richtung, obwohl die Österreicherin Anna F. ja eigentlich keine Newcomerin mehr ist. Mit ihren zwei Soloalben For Real und King in the Mirror konnte sie schon Erfolge feiern, eine Gold-Auszeichnung in Österreich einheimsen und reiste als Support für Lenny Kravitz durch Europa. Meine ersten Berührungspunkte mit Anna F. hatte ich mit ihrem Song "DNA", der sich unverschämt lange in meinem Kopf festsetzte. Nachdem Anna Wappel nach London gezogen ist, traf sie auf die Musikerinnen Emily Linden, Laura Williams und Cheryl Pinero. Friedberg, benannt nach ihrem Heimatort in Österreich, war geboren. Das Indie-Quartett hat nun seine Debütsingle "BOOM" veröffentlicht und damit ein erstes Ausrufezeichen gesetzt. Mit knackigen 139 Sekunden ist der Song zwar etwas kurz, dafür aber ziemlich catchy. Die effektvollen Elemente sind genau an den richtigen Stellen platziert und Annas gewohnt laszive Stimme geht spielend leicht ins Ohr. Da darf gerne mehr kommen!

Mit Ehrlichkeit ins Herz: AVEC in der Nochtwache, Hamburg (02.11.2018)

Meine Konzertreise führte mich vergangen Freitag mal wieder nach Hamburg. Wo ich im letzten Herbst gefühlt jede Woche dort war, sind diese Besuche in diesem Jahr nur äußert rar. Ein Konzert wurde jedoch zum Pflichttermin: Die charmante und sympathische Österreicherin AVEC präsentierte live ihr zweites Album Heaven/Hell, für das ich in meiner Review nur positive Worte fand. Diesmal ging es in die schnuckelige und am heutigen Abend ausverkaufte Nochtwache. Der Gewölbekeller besticht mit toller Atmosphäre und schon beim Reingehen fühlte man sich wohl und geborgen. Perfekt für ein derartiges Konzert. AVEC spielte an dem Abend ihr neues Album in kompletter Länge und was soll ich sagen. Wie auch schon auf dem Album hat sie einen mit ihrer unverwechselbaren Stimme verzaubert und beeindruckte mit Ehrlichkeit und Echtheit.

Leoniden machen es "Again"

am 26.10.2018 über Two Peace Signs Records / Irrsinn Tonträger veröffentlicht

Leoniden sollten mittlerweile jedem Musikfan ein Begriff sein, soviel wie die Band in den letzten Monaten die deutschen Ländereien betourt hat. Diverse ausverkaufte Konzerte, unzählige Festivals, verrückte Aktionen wie 4 Festivals in 2 Tagen im letzten Jahr. Die Jungs sind mit Herz und Seele dabei und haben scheinbar Zeit gefunden an einem weiteren Album zu basteln (woher nehmen die die Zeit noch?). Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist dabei erst 1,5 Jahre jung. Jetzt erscheint mit Again ein mehr als würdiger Nachfolger und die Band wird die Erwartungen der Zuhörerschaft sicherlich zufriedenstellen. Warum? Die Kieler Jakob Amr, Lennart Eicke, JP Neumann, Djamin Izadi, Felix Eicke haben all ihre Erfahrungen des letzten Jahres auf diesem Album vereint und ihren Indie-Rock weiter vorangetrieben. Man fühlt sich in ihrem Sound direkt zuhause. Jeder Song hat seinen eigenen Ansatz und dennoch wirkt das Album wie aus einem Guss. Schaffen auch nur die wenigsten.

Release Radar 08/17 #9 u. a. mit Kraftklub, Paramore und Dua Lipa

Endlich mal wieder ein neues Release-Radar! Nachdem der Juni und Juli vollgepackt waren mit Arbeit und einer Menge sonstigen Dingen habe ich angefangen meinen Entwürfe-Ordner zu entrümpeln. Herausgekommen ist ein neue Ausgabe mit nicht mehr ganz aktuellen Alben, allerdings ist ein weiteres Release-Radar schon in Arbeit. Freut euch heute auf eine etwas abgespeckte Version mit Kraftklub, Dua Lipa und Paramore!

Birdy mit "Beautiful Lies" live im Docks Hamburg (20.04.2016)

Am 20. April war ich in Hamburg zu Gast, genauer gesagt im ausverkauften Docks. Dort präsentierte die erst 19 –Jährige Britin Jasmine van den Bogaerde, besser bekannt als Birdy, ihr jetzt schon drittes Album Beautiful Lies. Merchandise? Leider Fehlanzeige. So ging es direkt zur Bühne und das Warten begann. Das Docks füllte sich sehr schnell und pünktlich um 21 Uhr ging die Show dann los.

Schumyswelt.de