Zum Inhalt

Eine großartige Liveband endlich wieder auf der Bühne: Leoniden live in Kiel (19.08.2021)

Es war ein denkwürdiger Konzertabend, den wir da erleben durften. Nicht nur traten die Kieler Leoniden erstmals seit gefühlter Ewigkeit wieder in ihrer Heimatstadt auf. Nein, es war auch noch der Vorabend vor dem Release ihres neuen Albums Complex happenings reduced to a simple design. Am Ende konnte ich meine Freudentränen gar nicht mehr zurückhalten, meine Stimme hat ordentlich gelitten, aber ihr glaubt gar nicht, wie gut dieser Abend tat.

Blush Always

Eine Vorband aus dem Kieler Raum haben uns Leoniden auch wieder mitgebracht. Diesmal war die Musikerin Blush Always mit an Bord, die mit einer kompletten Band ihre Singer-Songwriterin-Künste präsentierte. Wie so oft bei Vorbands in so einem Rahmen, ist ihre Musik weiter hinten leider etwas untergegangen. Ihr Sound hatte irgendwie was, als Vorband von Leoniden eine interessante Wahl und schön, dass sie die Chance bekommen hat.

Blush Always am 24.01.2020 im Prinz Willy

Leoniden

Was habe ich mich auf diesen Auftritt gefreut, noch mehr als auf Alligatoah und Provinz. Nach so einer langen Durststrecke ohne richtige Konzerte (auch wenn es auch an diesem Abend noch nicht 100%ig war) lechzte ich einfach danach, endlich mal wieder zu springen, zu tanzen und mir die Songs aus der Lunge zu schreien. Wer schon einmal eine Liveshow von Leoniden erlebt hat, der weiß welches Feuerwerk einen erwartet. Unsere 5er-Box (im Beitrag zum Provinz-Konzert habe ich das System dahinter kurz erklärt) war im vorderen Drittel des Areals und so hatten wir eine gute Sicht auf das Spektakel.

"Colorless" war der Einstieg in 90 Minuten Komplettabriss. Sofort war überall dieser Funke zu spüren, der schon nach den ersten Tönen ein Feuer beim Publikum entfachte. Im ersten Drittel des Sets wurden wir direkt mit vier Songs vom neuen Album beschallt: "Dice", "New 68", "Freaks" und "Funeral". Hier merkte man gleich sehr schön, wie sich auch die neuen Songs echt gut in ihr bisheriges Schaffen einreihen.

Die große Album Making-of-Doku | Leoniden

Um vielleicht auch ein wenig Tempo rauszunehmen und um mal verschnaufen zu können, folgte ein Piano-Medley von Jakob auf einer kleinen B-Stage. Als "Don’t Look Back In Anger" angestimmt wurde, kamen mir schon fast die Freudentränen. Für mich einer meiner All-Time-Favs. "Kiss From A Rose" von Seal und "Firework" von Katy Perry mit kleiner Pyro-Einlage gab es auch noch.

Leoniden – was geht denn ab?

"1990" von ihrem selbstbetitelten, ersten Album trieb die Energie-Rakete wieder in ungeahnte Höhen und wurde durch einen ihrer ekstatischen Ausbrüche am Ende gekonnt erweitert. Bevor die Band die Bühne verließ, schlossen "Alone" und "Kids" das Hauptset ab. Die darauffolgende, obligatorische Pause mit den Zugabe-Rufen wird es wohl auch immer geben.

Drei weitere Songs sollten folgen. In "Blue Hour" erzählt Jakob von Ängsten und Panikattacken und sorgte bei dem Konzert für weitere Gänsehautmomente. Zum Abschluss durften natürlich die beiden Dauerbrenner der Debütplatte nicht fehlen. "Nevermind" war für mich der Song des Abends. Ich kann gar nicht in Worte fassen, wie gut dieses Stück Musik ist.

Leoniden - Nevermind (Offizielles Musikvideo)

Und ganz klassisch zum Abschluss: "Sisters". Ein paar Seifenblasen und eine letzte Verbeugung und ich hätte heulen können, dass es schon wieder vorbei war. Genauso freudestrahlend war ich aber auch. Für mich war das der beste Tag des Jahres. Eine wundervolle Atmosphäre mit lieben Menschen und ein absolut befreiendes Konzert. All die Emotionen waren plötzlich wieder da und das Leben fühlte sich zumindest für einen Moment so fluffig und locker leicht an. Danke, Leoniden. <3

Ihr drittes Album Complex happenings reduced to a simple design ist eine Woche nach Release übrigens auf Platz 1 der deutschen Album-Charts eingestiegen. Herzliche Glückwünsche!

Setlist: Leoniden live beim Together Open Air Kiel, Nordmarksportfeld (19.08.2021)

  1. Colorless
  2. Why
  3. Dice
  4. New 68 (extended)
  5. Freaks
  6. Funeral
  7. River
  8. People (extended)
  9. Cover Medley B-Stage (Don’t Look Back in Anger / Kiss From a Rose / Firework)
  10. 1990 (extended)
  11. L.O.V.E.
  12. Alone
  13. Kids
    --
  14. Blue Hour
  15. Nevermind (extended w/ "Smells Like Teen Spirit")
  16. Sisters

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inKonzerteMusik

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schumyswelt.de