Zum Inhalt

Reeperbahn Festival 2019: Ein letzter Rückblick

Das Reeperbahn Festival 2019 liegt jetzt schon über zwei Wochen hinter uns und so langsam habe ich alle Eindrücke verarbeitet, mir die Fotos nochmal angeschaut und die Berichte nochmal durchgelesen. Es war auch eine anstrengende Zeit, die aber mit bleibenden Erinnerungen bestens bezahlt wurde. Ich möchte noch einmal zurückblicken auf vier tolle Festivaltage im Herzen Hamburgs, zurück auf mein liebstes Konzert, meinen schönsten Moment und die für mich beste Neuentdeckungen.

Mein liebstes Konzert: Tusks

Diese Kategorie hatte zwar starke Konkurrenz, aber letztendlich war die Wahl doch ziemlich einfach und ich muss mich durch emotionale Verstrickungen einfach für Tusks entscheiden. Ein toller Auftritt, emotional, atmosphärisch, einnehmend und ich denke immer wieder liebend gerne daran zurück. Seit dem Auftritt höre ich extrem oft ihr Cover zu "London Thunder" von Foals und es würde mich nicht wundern, wenn der Song in meinen Spotify-Statistiken zum Ende des Jahres, mein meist gespielter Song des Jahres ist.

Tusks – London Thunder

Mein schönster Moment: Aurora im Michel

Vom wunderschönen Konzert von Aurora im Michel habe ich in meinem kleinen Beitrag zum Festival-Samstag ja schon zur Genüge geschwärmt. Es war aber dieser eine Moment, als sie "Nature Boy" völlig alleine in der Mitte dieses imposanten Bauwerks gesungen hat. Wenn etwas das Adjektiv "atemberaubend" verdient hat, dann dieser Moment. Ihr könnt im nachfolgenden Video erahnen, wie magisch das einfach war. Unendliche Gänsehaut und einfach nur wow.

21.09.2019 Aurora »Nature Boy« St. Michaelis Kirche

Meine beste Neuentdeckung: IDER

Dieser Titel geht für mich dieses Jahr ganz klar an die zwei Damen von IDER. Ich habe sie erst zum Reeperbahn Festival bewusst zum ersten Mal gehört und mich direkt verliebt. Ihr Debütalbum Emotional Education, welches erst im Juni 2019 erschienen ist, strotzt vor tollen Pop-Momenten mit emotionalen Texten. Vor allem die Harmonie der beiden, sowohl stimmlich, als auch auf der Bühne, hat es mir sehr angetan.

Dankbarkeit <3

Ich kann es nicht oft genug betonen, aber die heimliche Gewinnerin des Festivals ist und bleibt die Atmosphäre. Das rege Treiben auf der Reeperbahn auch in den späten Stunden, die vollen Clubs, die gut gelaunten Menschenmassen. Ich kenne ja noch nicht allzu viele Festivals, aber der fast immer rücksichtsvolle Umgang und die allgemein positive Stimmung fällt mir hier immer besonders auf.

Vielen Dank liebes Reeperbahn Festival, dass ich dabei sein durfte. Es waren vier volle und tolle Festivaltage und ich bin Feuer und Flamme nächstes Jahr wieder dabei zu sein.

Apropos nächstes Jahr: Tickets für 2020 sind bereits erhältlich (Early Bird: 99€) und mit Tash Sultana steht auch der erste Headline-Act bereits fest.

Meine Beiträge zum Reeperbahn Festival 2019:

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inFestivalsMusik

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schumyswelt.de