Zum Inhalt
Leoniden © Robin Hirsch

Leoniden machen es “Again”

am 26.10.2018 über Two Peace Signs Records / Irrsinn Tonträger veröffentlicht

Leoniden sollten mittlerweile jedem Musikfan ein Begriff sein, soviel wie die Band in den letzten Monaten die deutschen Ländereien betourt hat. Diverse ausverkaufte Konzerte, unzählige Festivals, verrückte Aktionen wie 4 Festivals in 2 Tagen im letzten Jahr. Die Jungs sind mit Herz und Seele dabei und haben scheinbar Zeit gefunden an einem weiteren Album zu basteln (woher nehmen die die Zeit noch?). Ihr selbstbetiteltes Debütalbum ist dabei erst 1,5 Jahre jung. Jetzt erscheint mit Again ein mehr als würdiger Nachfolger und die Band wird die Erwartungen der Zuhörerschaft sicherlich zufriedenstellen. Warum? Die Kieler Jakob Amr, Lennart Eicke, JP Neumann, Djamin Izadi, Felix Eicke haben all ihre Erfahrungen des letzten Jahres auf diesem Album vereint und ihren Indie-Rock weiter vorangetrieben. Man fühlt sich in ihrem Sound direkt zuhause. Jeder Song hat seinen eigenen Ansatz und dennoch wirkt das Album wie aus einem Guss. Schaffen auch nur die wenigsten.

Mehr Fingerspitzengefühl

Wer mit der Band bisher noch nicht in Berührung gekommen ist, hier mal schnell drei Eigenschaft: euphorisch, tanzbar, ansteckend. Schon der Beginn mit “River” zieht einen, mit wabernder Baseline und repetitivem Chor, förmlich ins Album. Die Stimme von Jakob (die eine wirklich beeindruckende Range zu bieten hat und eine gewisse Sexiness ausstrahlt) und das Schlagzeug setzen ein, alles wird langsam größer und im Refrain bricht der Song total auf. Ein perfekter Opener für das Album. Von da an machen sie gar nicht so viel anders, als auf dem ersten Album, aber es gibt von allem ein bisschen mehr: gefühlt mehr Instrumente, mehr Fingerspitzengefühl, mehr Pop. Mir gefallen vor allem diese kleinen Details: ein paar Geigen hier, ein paar Mädchenchöre da und immer mit diesem Hang zur Genreüberschreitung. Ob “Again”, der mit der catchy Baseline eine gewisse Ähnlichkeit zu Michael Jackson zeigt oder “Down The Line” aus dem man ohne die Stimme glatt die Foo Fighters raushören könnte.

Leoniden – River (Official Music Video)

Mir gefällt die erste Hälfte des Albums zwar besser, aber das soll nicht heißen, dass die zweite in irgendeiner Form schlecht ist. Die Platte braucht einfach 1-2 Anläufe, um sich im Gehör festzusetzen und aus dem ersten Teil wurden die Songs fast alle vorab als Single veröffentlicht. Vor allem schafft es die Band aber ihren charakteristischen Live-Sound irgendwie in die Songs zu packen. Beim Hören fallen immer wieder Stellen auf, die live sicher noch weiter ausgenutzt werden (am deutlichsten in “One Hundred Twenty-Three” hörbar). Am Schluss von Again steht zwar ein Song namens “Slow” und auch wenn der Song etwas leiser wirkt als der Rest, verliert er sich total im Groove, auch wieder mit besagtem Mädchenchor. Gefällt mir sehr, wie das Album im Gesamten auch.

Zum Abschluss noch ein Hinweis: Salwa Houmsi und das Diffus-Magazin haben die Band in ihrer (und meiner) Homebase Kiel besucht und ein tolles Interview geführt. Bei Interesse an den Arbeitstieren solltet ihr auf jeden Fall mal reinhören.

Leoniden – Das große Interview zum Album "Again" | DIFFUS TITELSTORY

Leoniden – “Kids Will Unite” Tour 2018 / 2019

Tickets: https://bit.ly/leoniden_tour

Ich bin ja echt ein bisschen sauer auf mich, dass ich mir die Band nicht schon viel früher mal angesehen habe, wo sie im letzten Jahr noch eher kleinere Locations und sogar zweimal in der Schaubude hier in Kiel gespielt haben. Jetzt werden die Hallen größer und größer und ein Ende ist nicht in Sicht. Das Konzert am Ende des Jahres in Kiel wurde sogar hochverlegt und über 1200 Fans werden das MAX Nachttheater mit der Band zum Beben bringen. Vom Sound her könnten Leoniden auch im Ausland durch die Decke gehen. Wer Leoniden auch mal live erleben möchte (solltet ihr, wirklich, live nur zu empfehlen), hat in den nächsten Wochen und Monaten mehr als genug Gelegenheiten dazu!

  • 01.11.2018. Bremen, Tower (Ausverkauft)
  • 02.11.2018 Göttingen, Musa
  • 03.11.2018. Münster, Gleis 22 (Ausverkauft)
  • 07.11.2018 Hamburg, Knust (Ausverkauft)
  • 08.11.2018 Berlin, Lido (Ausverkauft)
  • 09.11.2018 Leipzig, Naumanns (Ausverkauft)
  • 10.11.2018 Chemnitz, Atomino (Ausverkauft)
  • 12.11.2018 AT – Wien, B72
  • 14.11.2018 AT – Graz, Forum Stadtpark
  • 15.11.2018 AT – Salzburg, Rockhouse
  • 16.11.2018 AT – Linz, Posthof
  • 17.11.2018 AT – Lustenau, Carinisaal
  • 20.11.2018 Augsburg, Kantine
  • 21.11.2018 CH – Zürich, Exil
  • 22.11.2018 CH – Bern, Rössli
  • 24.11.2018 Freiburg, ArTik
  • 25.11.2018 Heidelberg, Halle 02 Club
  • 27.11.2018 Stuttgart, ClubCann (Ausverkauft)
  • 28.11.2018 LUX – Luxemburg, Rotondes
  • 29.11.2018 Wiesbaden, Schlachthof (Ausverkauft)
  • 30.11.2018 Erlangen, E-Werk PULS Festival
  • 01.12.2018 München, Funkhaus PULS Festival (Ausverkauft)
  • 04.12.2018 Aachen, Musikbunker
  • 05.12.2018 Köln, Gebäude 9 (Ausverkauft)
  • 06.12.2018 Oberhausen, Druckluft
  • 07.12.2018 Hannover, Musikzentrum (Ausverkauft)
  • 08.12.2018 Rostock, Peter Weiss Haus
  • 14.12.2018 Kiel, Max (Ausverkauft)
  • 05.02.2019 Köln, Gloria
  • 06.02.2019 Koblenz, Circus Maximus
  • 07.02.2019 Saarbrücken, Kleiner Klub
  • 08.02.2019 Tübingen, Sudhaus
  • 09.02.2019 Offenbach, Hafen 2
  • 11.02.2019 Würzburg, Cairo
  • 14.02.2019 Berlin, SO36
  • 15.02.2019 Leipzig, Conne Island
  • 16.02.2019 Dresden, Beatpol
  • 20.02.2019 Regensburg, Alte Mälzerei
  • 21.02.2019 Ulm, Cabaret Eden
  • 22.02.2019 AT  – Innsbruck, p.m.k.
  • 24.02.2019 München, Hansa 39
  • 26.02.2019 Konstanz, Kulturladen
  • 27.02.2019 CH – Baden, Werkk
  • 28.02.2019 CH – Basel, Sommercasino
  • 01.03.2019 Karlsruhe, Substage
  • 02.03.2019 Jena, Kassablanca
  • 05.03.2019 Dortmund, FZW
  • 06.03.2019 Oldenburg, Amadeus
  • 07.03.2019 Bielefeld, Forum
  • 08.03.2019 Hamburg, Uebel & Gefährlich

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veröffentlicht inMusikReviews

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.