Zum Inhalt

Meine liebsten Konzerte 2018 (feat. Lady Gaga, Arctic Monkeys, Eric Clapton, Leoniden und Die Prinzen)

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende entgegen und noch nie ist ein Jahr so schnell vorübergezogen wie dieses. Ich habe zwar weniger Konzerte erlebt als letztes Jahr, aber dennoch waren da wieder einige dicke Highlights bei, an die ich gerne zurückdenke. Dieses Jahr gehe ich einfach mal chronologisch durch, da eine Rangliste zu formen, kaum möglich ist. Mit dabei sind Lady Gaga, Arctic Monkeys, Eric Clapton, Leoniden und Die Prinzen.

Lady Gaga in Hamburg (Januar)

Mein Konzertjahr begann direkt mit dem showmäßig größtem Highlight: Lady Gaga beehrte mit ihrer Joanne World Tour die Hamburger Barclaycard Arena. Zwischen dem ganzen Pop-Spektakel war auch Platz für viel Gefühl, welches sie mit ihrer beeindruckenden Stimme herbeizauberte. Insgesamt eine perfekte Achterbahnfahrt, die sich zurecht hier auf dieser Liste wiederfindet.

Hier geht es zum kompletten Konzertbericht.

Arctic Monkeys beim Hurricane Festival (Juni)

Auch in diesem Jahr habe ich wieder einmal das Hurricane Festival besucht und dort hat es mir ein Konzert ganz besonders angetan: Arctic Monkeys! Ich habe zwar noch weitere tolle Auftritte von London Grammar, Portugal. The Man oder Parcels gesehen, aber die Herrschaften aus Sheffield waren wirklich famos.

Hier geht es zum Festivalbericht

Eric Clapton beim British Summer Time

Wenn ich das für mich schönste Konzert 2018 küren müsste, wäre es wohl das folgende: Eric Clapton beim British Summer Time Festival im Hyde Park, London. Allein für "Tears in Heaven" hat es sich schon gelohnt. Die ganze Atmosphäre, das Drumherum mit der London-Reise mit meinem Papa haben dieses Event unvergesslich gemacht. Dazu noch die weiteren Auftritte, wie z. B. von Santana. Es war einfach perfekt!

Hier geht es zum Festivalbericht

Leoniden in Kiel (Dezember)

Abgeschlossen wurde mein Konzertjahr in meiner Wahlheimat Kiel. Dort bescherten mir die wunderbaren Leoniden aus Kiel sicher den größten Abriss. Die Symbiose aus Publikum und Band ergaben einen extrem stimmigen Abend, an dem es einfach überhaupt nichts auszusetzen gibt. Hat Spaß gemacht! 

Hier geht es zum Konzertbericht

Weitere Gedanken

Wenn ich ein Konzert nennen müsste, was mir weniger gut gefallen hat, war es wohl leider Thirty Seconds To Mars in Hamburg. Viel Geld für 90 Minuten Selbstbeweihräucherung. Da ich hier nicht alles ausführlich noch einmal schreiben möchte, schaut einfach im entsprechenden Konzertbeitrag vorbei.

Die "Honorable Mention" geht dieses Jahr an Die Prinzen, die bei der NDR Sommertour ein kostenloses Konzert in Itzehoe gegeben haben. Die ganze Setlist bestand praktisch nur aus Hits und für meine Freundin war es für sie sogar mit das beste Konzert aller Zeiten. Da hat sich die Anreise mehr als gelohnt. 

Welches Konzert war für euch das beste des Jahres und habt ihr schon Highlights für das nächste Jahr? Schreibt mir gerne mal oder hinterlasst einen Kommentar!

Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du den Artikel teilst oder kommentierst! <3

Veroeffentlicht inBlog

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.