Zum Inhalt

Musik-Perlen in den RTL-Formaten „Der Bachelor“ und „Das Dschungelcamp“

Zunächst einmal muss ich euch etwas beichten. Ja, ich hole mir beim Sender RTL gerne die jährliche Portion Trash-TV in Form von „Das Dschungelcamp – Ich bin ein Star holt mich hier raus“ und „Der Bachelor“. Doch warum dieser Beitrag? Es ist mir in diesem Jahr das erste Mal extrem aufgefallen, aber die ausgewählte Musik entspricht zum Teil sehr meinem Geschmack. Es lassen sich wirklich einige tolle Geheimtipps entdecken. Die Musikredaktion beim Produktionsteam leistet da einen tollen Job und ich könnte glatt ein Teil davon sein. Was in den Sendungen gespielt wurde und eine Playlist zur Dschungelcamp-Musik findet ihr im Beitrag.

Genau nach meinem Geschmack

Ich habe einfach mal eine Sendung lang bei „Der Bachelor“ aufgepasst und mir heraus geschrieben, was ich erkannt habe. Natürlich wurden auch noch weitere Stücke von Künstlern verwendet und die Auflistung ist bei weitem nicht vollständig, aber hier mal mein Auszug: Banks, Rita Ora, Portugal. The Man, Bishop Briggs, Shout Out Louds, Mighty Oaks, Adna, James Gillespie, Sara Hartman, Tash Sultana, London Grammar, Sia, Of Monsters and Men, Alabama Shakes, Camila Cabello, Dua Lipa, Wildes, Daughter, Taylor Swift, Alice Merton, Lykke Li.

Wirklich erstaunlich, wie gut sich das mit meinem Musikgeschmack deckt. Beim Dschungelcamp ist es sehr ähnlich. Ich habe bei Spotify nach einer Playlist gesucht und tatsächlich, ich habe etwas gefunden. Die „Dschungelcamp 2018 – der Soundtrack zur Show“ Playlist von Marcus Stamm. Auch hier finden sich Künstler wie Banks, Bilderbuch, Birdy, Bishop Briggs, Bon Iver, Chelsea Wolfe, Daughter, Flora Cash, Florence & the Machine, K.Flay, MGMT, The National, SOHN, Tash Sultana, .. Die komplette Playlist zum Nachhören habe ich euch mal angehängt.

Die Playlist ist natürlich nicht offiziell von RTL und damit auch sicher nicht 100% vollständig, gibt allerdings einen guten Einblick. Erstellt wurde die Playlist, sofern ich das nachvollziehen konnte von Musikfreitag.com, basierend auf einer wirklich detaillierten Liste aus dem IOFF Medienforum. Schaut mal rein!

Titelbild: YouTube (Am 19. Januar kann der „Knabber“-Spaß beginnen!) Thumbnail

Falls euch der Artikel gefallen hat, so teilt oder kommentiert ihn gerne!

Veröffentlicht inMusikMusik News

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.